Sitemap Impressum
 

Besucherstatistik
Gäste online: 120
Mitglieder online: 0

Studienempfehlungen:
Bankfachwirt-Studium
Betriebswirt-Studium
Management-Studium
Bachelor of Arts
Fachwirt in Digitalisierung
Das BankColleg
Bankfachwirt
Bankbetriebswirt
dipl. Bankbetriebswirt
Bachelor

Exklusiv
Fit für die IHK-Prüfung

Ergebnisse
Bankwirtschaft
Rechnungswesen
Sozialkunde
Zwischenprüfung

Neue Mitglieder
mickimausi
Siliolan
chatgptxonline
chatgptopenainl
sophiegl

Bereich Lob, Kritik und Anregungen
Moderator: TobiasH
Community durchsuchen

Forenübersicht >> Lob, Kritik und Anregungen

Undank ist der Welten Lohn!
 Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3  | >> )
 
Herrmann
Rang: Marketmaker

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 19.12.2010 11:20 - Geaendert am: 19.12.2010 18:37
Da wird um Hilfe gebeten, manchmal auch um Hilfe geschrien.
Wir - Herr Rathner, Herr Bäumler und viele andere - geben sofort Hilfestellung.

Und was passiert weiter?
Nichts: Keine Rückmeldung, kein Dank!

Scheinbar lesen die Hilfeschreienden die Lösungen und sind schon wieder weg.
Was soll das?
cashguard
Rang: Marketmaker

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 19.12.2010 12:30
Stark ausgeprägtes "Konsumdenken";
leider immer häufiger zu beobachten.
Nicht in der Lage selbst die Aufgaben zu lösen, evtl. auch zu faul sich anzustrengen. Dann einfach hier Threads mit noch dazu wenig aussagefähigen Überschriften eröffnen, später Lösung herauskopieren, fertig.
Kein weiterer Kommentar ...
2007Michi
Rang: Marketmaker

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 19.12.2010 12:58
Wie das so ist im Leben.
Ja, natürlich ist es richtig, dass viele nichts sagen, sich weder für eine Antwort bedanken, oder Informationen für Präsentationen benötigen, Vorschläge in den Filialen machen wollen, Ratschläge für Bewerbungen haben möchten usw. und man erfährt niemals was ist darauf geworden. Waren die Ansätze für denjenigen hilfreich und wie kam das ganze an.

Aber, wie so oft im Leben, bleibt einem nur das negative im Gedächnis, der böse Kunde, der Forenteilnehmer der sich nicht bedankt usw. aber in der Summe liest man hier auch oft Danke für die schnelle Antwort. Danke für eure Mühen aber auch, dass hat mich jetzt nicht weitergebracht, weil das war nicht mein Thema.
Auch letzteres ein Feedback für das man dankebar sein soll und das auch zählt, denn nicht immer führen die Bemühungen zu dem gewünschten Ergebnis. Aber auch diese Leute, die ein Feedback geben gibt es hier zu genüge. Es bleiben nur leider die anderen mehr im Gedächnis.

Ich möchte hier auch noch gleich an ein Thema erinnern, da ging es nur um Danke Herr Herrmann, ein ganzer Thread nur um danke zu sagen. Auch das sollten Sie nicht vergessen.
Ich finde es auch gut, dass hier Lehrer wie Sie sind, weil ein Lehrer oft näher am theoretischen Wissen ist, auch mal einen Tipp geben kann, was andere Lehrer erwarten könnten und natürlich gab es auch öfter die Situation, in dem durch die Forenteilnehmer unterschiedliche Lösungsvorschläge kamen, klar da ist ein Lehrer schon optimal, der zu 100 % sagen, dass ist richtig oder alles falsch.
Trotzdem geben sich hier viele andere auch Mühe Lösungen für Aufgaben zu suchen, und von denen bekommt niemand einen eigenen Danke Thread.
Diese Leute machen es auch alle in ihrer Freizeit.
Bei praktischen Verkaufsansätzen ist, der Rat von Leuten aus der Praxis auch mal der bessere. Von daher finde ich es auch von diesem Forum nicht gut, dass die die Leistungen einzelender Persone, wie Herrn Herrmann, so groß herausgestellt werden, und da ein Thread künstlich mehrmals nach oben geschoben wird.
Andere sind auch wichtig für dieses Forum. Ein Thread danke an alle angagieren wäre da wohl auch besser gewesen.
Selbstverständlich freut sich jeder der geholfen hat, aber eine Anerkennung, und jeder Fragende sollte sich die Zeit nehmen ein Feedback zu geben.
Aber dieses Forum braucht alle, um gut zu sein. Lehrer, berufserfahrende, studierende und Auszubildende und jeder hat sein Lob verdient.
cashguard
Rang: Marketmaker

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 19.12.2010 13:10
In machen mögen Sie recht haben.
Doch aus der Bezugnahme zu dem Dankebeitrag von Herrn Herrmann lese ich etwas Neid heraus.
Warum?
Mann muss seit Beginn von bankazubis.de dabei sein, um dies und seine Leistungen bewerten zu können.
Auch das Verhindern der Einstellung oder Löschen des Forums beinahe. Und wer ihn als Mensch persönlich kennt, weiß mehr als Sie spekulieren oder dazu interpretieren.
cashguard
Rang: Marketmaker

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 19.12.2010 13:13
Noch was: H.Herrmann schrieb von "wir" leisten Hilfe, nicht nur von sich selbst. Somit waren andere ebenfalls eingeschlossen und ihr Beitrag eher persönlich neidisch.
2007Michi
Rang: Marketmaker

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 19.12.2010 13:37 - Geaendert am: 19.12.2010 13:43
Ehm nö.

Um es mal kurz zu sagen.

Ich möchte keinen eigenen Dankes Thread, in vielen Fällen wo ich mal fachlich geholfen haben, habe ich ein Feedback entweder öffentlich oder auch nciht öffentlich bekommen.
Klar gibt es auch einige von denen habe ich nie wieder etwas gehört, ist aber wie mit Kunden, die einen sagen danke, wenn man etwas besonderes für sie getan hat, andere kommen sogar mit einer kleinen Aufmerksamkeit andere empfehlen einen weiter wieder andere besprechen Finanzen nur noch mit mir. Widerum andere nehmen als als selbstversändlich hin. Vielleicht haben sie das besodere nicht erkannt, wissen nicht wieviel Einsatz und Zeit man investieren musste um etwas für den Kunden zu erreichen oder sie sind einfach gedankenlos. Ein kleiner Teil ist vielleicht sogar abgezockt. Naja so ist das nunmal, die schlechten Erfahrungen bleiben nunmal mehr in Erinnerung.

Wie Sie vielleicht gemerkt haben, oder auch nicht, zu fachlichen Themen habe ich mich hier schon länger nicht mehr großartig geäußert, liegt einfach daran, dass ich schon seit einiger Zeit nicht mehr in einer Bank arbeite, als dies noch der Fall war viel es mir nicht schwer zu dem ein oder anderem eine Lösung herbei zu zaubern. Mit der Zeit müsste ich einiges erstmal nachschlagen, wozu ich oft keine Lust habe. Von daher möchte ich gar kein Lob haben, ich wüsste nicht für was. Zu verkäuferischen Dingen schreibe ich mal gerne was, dann habe ich aber auch die Zeit dafür, und klar wäre ein Lob schön meine Welt dreht sich aber nicht schneller und langsamer wenn ich es nicht bekomme.
Vielleicht wäre ich mit Lob noch etwas angagierter hier, aber das ist gemutmasst.
Dann fand ich die Diskussionen ganz nett, so es quasie um eine Meinung zu etwas ging. Dort äußere ich meine Meinung und freue mich über Leute, wie Bänkli, die mal gerne eine ganz andere Meinung vertreten, die manchmal auch sehr extrem ist, und beglücke diese mit extremen Gegenmeinungen, hier erwarte ich kein Lob, hier freue ich mich über eine rege Diskussion und mein Gewinn ist dabei meinen Horrizont zu erweitern und einenen anderen Blick auf Sachverhalte zu gewinnen, das ist dann quasie der Dank für die Teilnahme.

Meine Aussage ist nur:

- leider bleiben die ohne Lob mehr im Gedächnis
- der Dankes Thread ist scheint schon vergessen.
- ich fand ihn in dieser Form übertrieben, weil andere auch Dank verdient hätten (andere hier mehr als ich)
- nicht nur Lehrer sind wichtig für das Forum (klarer Appel das Forum, von denen ich manchmal das Gefühl habe es anders zu sehen).

Das ist meine Meinung dazu. Ich möchte nun mit einer Feedback-Regel enden.
Feedback ist der persönliche Eindruck eine einzelnen Person. Feedback ist ein Geschenk. In wieweit man Feedback annimmt ist jeden selber überlassen. Ob man Vorschläge aus einem Feedback annimmt ist auch jeden selber überlassen.
Da Feedback ein Geschenk ist bedankt man sich dafür.
Also bei den Umgangsformen bei sich selber anfangen.

Ich selber bin auch schon lange in diesem Forum mit dabei, erst unter einem anderen Nick aber das Passwort wo irgendwann vergessen, insgesamt sind es fast 10 Jahre, soviel zu dem Thema.

In diesem Sinne nun aber frohe Feiertage und gute Diskussionen und Lösungsansätze in 2011 und da mehr an ein Danke denken.
cashguard
Rang: Marketmaker

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 19.12.2010 13:42
"Ich wünsche Ihnen Augen, die die kleinen Dinge des Alltags wahrnehmen und ins rechte Licht rücken.
Ich wünsche Ihnen Ohren, die die kleinen Schwingungen und Untertöne im Gespräch mit anderen aufnehmen.
Ich wünsche Ihnen Hände, die nicht lange überlegen, ob sie helfen sollen.
Ich wünsche Ihnen zur rechten Zeit das richtige Wort.
Ich wünsche Ihnen sich immer vom richtigen Gefühl leiten zu lassen.
Ich wünsche Ihnen Freude, Liebe, Gelassenheit, Demut.
Ich wünsche Ihnen genügend Erholung und Arbeit, die Ihnen Freude macht; Menschen, die Sie mögen und bejahen, die Ihnen Mut machen.
Menschen, die Sie bestätigen, aber auch Menschen, die Sie anregen, die Ihnen weiterhelfen, wenn Sie einmal müde und erschöpft sind.
Ich wünsche Ihnen für die Weihnachtsfeiertage viel Freude und für 2011 Zufriedenheit!
Technology
Rang: Marketmaker

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 19.12.2010 15:32
Es liegt ja immer noch im Ermessen des Themenerstellers, ob er sich jetzt bedankt oder nicht.
Ich denke auch nicht, dass die Leute dies absichtlich machen.

Sie sind einfach nur froh, dass ihr Problem gelöst wurde und vergessen einfach danke zu sagen.
Ich erlebe in der Praxis wirklich selten, dass irgendwelche Kunden danke sagen.
Herrmann
Rang: Marketmaker

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 19.12.2010 18:01 - Geaendert am: 19.12.2010 18:04
Gehört es nicht zur guten Kinderstube, dass man sich bedankt.
Da setzt sich Herr Rathner hin und löst RW- Aufgaben. Herr Bäumler löst die Kontoführungsaufgaben.
Woher sollen diese Leute die Motivation erhalten weiterhin Hinweise und Lösungen zu schreiben.

2007Michi hat bis heute rund 250 gute bis sehr gute Beiträge geschrieben. Ihn wurde dafür auch zu wenig gedankt.
powerbabe
Rang: Marketmaker

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 19.12.2010 19:33
Genau aus diesem Grund, daß die Umgangsformen hier teilweise unter aller Kanone sind, wurden schon viele sehr gute Member aus dem Forum vertrieben.

Wenn man für Hilfe größtenteils Kritik und Spott erntet schmeißt irgendwann mal jeder das Hantuch.

Bankazubi.de war in der Zeit als es von Katja und Patrick geleitet wurde, ein sehr sehr gutes und informatives Forum rund um den Beruf Bankkaufmann.
(Dies soll aber jetzt in keinster Weise eine Kritik am jetzigen Forumsbetreiber sein)

Seid froh daß es noch Leute wie Herrmann und Cashguard gibt die euch kostenlos mit Rat und Tat zur Seite stehen.


P.S. Der Vergleich mit einem Bankkunden hinkt für mich etwas. Der Kunde muß sich meiner Meinung nach bei mir bedanken, denn es ist mein Leib und Brot, daß ich Ihn mögichst gut berate.

Herrmann und Co. stellen hier aber Ihr Wissen anonym und völlig ohne Gegenleistung zur Verfügung.
2007Michi
Rang: Marketmaker

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 19.12.2010 23:09
@ powerbabe

du hast ein nicht vergessen oder ;-)

Es ging mir jetzt auch nicht darum, dass der Kunde sich für eine Beratung bedanken soll. Dafür bekomme ich mein Gehalt und Provisionen.
Es geht eher um Sonderdinge, wie die Hifestellung zur Steuererklärung, der gute Tipp wohin er sich wenden kann mit was weiß ich weiss.
Oder aber auch, die Stellung von Kulanzanträgen usw. also alles Dinge die ich dann mal so mache ohne etwas davon zu haben, was andere Kollegen nicht machen, weil es einfach zu viel Arbeit ist.

Klar, wie ich schon geschrieben habe, es wird oft Gedankenlosikgkeit sein ABER in dem Punkt finde ich wiederum den Thread von Herrmann gut. Wir können es auch gut nennen: "Raus aus der Gedankenlosigkeit."
Vielleicht wären dann noch viele andere, die hier wirklich gutes geschrieben haben mit dabei.....vielleicht....vielleicht aber auch nicht, vielleicht geht es manchen von denen aber auch wie mir, sie machen heute beruflich etwas anderes, und ich sage mal so kurz über mich ich denke schon ein großes Wissen gehabt zu haben, aber wenn man es einige Zeit nicht braucht man vergisst es schnell und ich glaube eine Operation Blanche ich müsste mal gut nachdenken bis die fertig ist und so wird der ein oder andere aus dem Grund nicht mehr mit dabein sein.
Andere werden sich aber auch fragen, wofür mache ich das eigentlich, wenn nichtmals einer sagt, das war super, das hat mir geholfen. Wobei es ja schon einige schreiben.
Aber wenn es mit dem Lob weniger wird, sagt sich vielleicht auch Herr Herrmann irgendwann wofür mache ich das. Das er Jahre mit dabe ist, muss man ihm wirklich hoch anrechnen und wie schon oben geschrieben Lehrer sind schon wichtig. Die Anderen aber auch.

Was aber ganz klar ist, ein Danke sollte selbstverständlicher werden. Damit viele bei der "Stange" bleiben. Was mir hier noch mehr aufgefallen ist, was noch viel schlimmer ist - manche fragen immer nur geben aber keine Antworten. Aus so einem kostenfreien Forum kann man nicht nur den Nutzen ziehen, jeder muss auch selber sich die Mühe machen Fragen zu beantworten, denn sonst ist dieses Forum eines Tages Tod.
LeiLin
Rang: Marketmaker

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 20.12.2010 10:39
Also das Wort "Danke" und seine Verbalschwestern "bitte" und "tschuldigung" (letzteres zählt eher zum realen Welt als hierher). sind wirklich etwas in Vergessenheit geraten.

Ich musste mir wirklich etwas von einen Ausbilder was sagen lassen. Das ging etwa so:

" Frau XX, ich habe in meiner ganzen Laufbank noch nie erlebt, dass eine Auszubildene bei einem Kunden für die Teilnahme an einen Kundengespräch bedankt."

Ich persönlich halte das doch für sehr angebracht.


LG LeiLin


p.s.: wo wir hier doch schonmal dabei sind: Danke an all diejenigen die mir hier so gut geholfen haben (besonders cashguard, Herrmann ;-) ). Laut den vorläufigen Prüfungsergebnisse der IHK hab ich akzeptable 77% geschafft. :-))
fischkopp85
Rang: Mid Cap

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 20.12.2010 12:34
2 + 3 = 5
1+4 = 5
4+3 = 8
7+2 =9
2+2=4

Jeder Mensch zeigt auf die falsch gelöste Aufgabe 3. Dass von diesen Aufgaben 4 richtig gelöst sind, darauf achtet keiner. Genauso ist es in allen anderen Bereichen auch. Eine negative Beratung in der Bank macht mehr Schlagzeilen als 9 gute. Es gibt genug User, die sich regelmäßig für Hilfe bedanken, man sollte nicht nur auf die achten, die dies nicht tun.
Herrmann
Rang: Marketmaker

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 20.12.2010 15:14
Ich habe LeiLin gerne geholfen. Sie hat sofort ihre Meinung geäußert und auch sich für die Beiträge bedankt. So hilft man gern.
cashguard
Rang: Marketmaker

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 20.12.2010 16:08
@LeiLin: Glückwunsch! Ich freue mich darüber, so engagiert man sich als Lehrer gerne hier im Forum.
Für die Zukunft weiterhin alles Gute!
raiberdatschi
Rang: Mid Cap

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 21.12.2010 12:35
mhm naja einerseits haben sie recht hermann, dass zu wenig danke kommt.. aber wenn sie das stört dann brauchen sie ja nicht mehr hier die lösungen oder antworten auf fragen posten!

wenn sie nach danke betteln werden sie es noch weniger bekommen..
Herrmann
Rang: Marketmaker

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 21.12.2010 13:27 - Geaendert am: 21.12.2010 13:29
Es geht hier nicht um Betteln, sondern um Erziehung.

Es ist doch eine Frechheit, wenn hier ganze Aufgaben einstellt werden und um Antworten gebettelt wird.
Dann bekommt er hier eine Antwort, die er zur Kenntnis nimmt und es nicht der Mühe wert findet, sich zu bedanken.
Wenn er wieder eine Antwort braucht, bleiben die Antworten aus.
Das nenne ich Gedankenlosigkeit und Dummheit.
cashguard
Rang: Marketmaker

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 21.12.2010 13:27
Meine persönliche Meinung: es geht sicher nicht um "betteln", sondern eher um eine Frage der Erziehung.
raiberdatschi
Rang: Mid Cap

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 21.12.2010 14:18
das hat nichts mit der erziehung zu tun.. !! meinst jeder würde hier "danke" schreiben?
wenn es ein persönlicher kontakt wäre dann wärs ein fehler der erziehung!
aber hier wird alles kostenlos und ohne großere mühen angeboten, das geht schnell und fix !

aber heut zutage braucht man nur etwas eingeben, prompt spuckt das internet eine lösung raus!

ps. herrmann schreib halt nur noch etwas wenn du ein danke liest! oder antworte gar nicht mehr!

every time we though i get this feeling.. *ohrwurm*

LeiLin
Rang: Marketmaker

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 21.12.2010 14:32
raiberdatschi.. ich glaube dein Nickname passt gut zu deiner etwas angeschlagenen Denkweise und Erziehung..

Natürlich ist hier alles kostenlos, schnell und ohne größere Probleme zu kriegen. Das bestreite ich garnich.

Aber bedenke eins: der Spruch Lehrer werden ist nicht schwer, Lehrer sein dagegen sehr" hat schon einen Funken Wahrheit.
Jeder Lehrer der einen "Halbstagjob mit mindestens 8 Wochen Bespaßungsurlaub" hat am Abend noch mindestens 50 Schularbeiten zu korrigieren. Elternsorgen anzuhören, behördliche Regelungen einzulesen, gesetzliche Änderungen in Windeseile ins Hirn einzuprügeln damit die Schüler Fragen stellen können, so dass die Lehrkräfte nach 8 Stunden Unterricht die Optik eines Schweizer Käse haben müsste.
Und dann.. unter den hundertrausenden Lehrer, die abend entkräftet aufs Sofa liegen gibt es noch eine winzige Handvoll Lehrer, die neben ihren üblichen Arbeitspensum; in ihrer Freizeit(!!) noch Schüler/Azubis bereitwillig helfen.

Das sollte man hochschätzen und auch dankend zur Kenntnis nehmen. Und unter tausend Azubis, die nicht die gute Kinderstube genossen haben (dazu gehörst du anscheinend dazu) gibt es auch eine Handvoll Azubis die diese zusätzliche Bereitschaft zu schätzen wissen.

In diesem Sinne frohe Weihnachten.

Dir wünsche ich als Geschenk eine ordentliche Erziehung und soziale Kommunikation, wo man die Wörter "Danke", "Bitte" und andere Wörter als Selbstverständlichkeit ansehen und dies nicht nur aus einen alten, verstaubten Wörterbuch kennt.


P.s.: Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie als Weihnachtsgeschenk behalten ;-)
 Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3  | >> )
 

Forenübersicht >> Lob, Kritik und Anregungen

Nach oben


Aktuelle Bankfachklasse