Sitemap Impressum
 

Besucherstatistik
Gäste online: 31
Mitglieder online: 0

Studienempfehlungen:
Bankfachwirt-Studium
Betriebswirt-Studium
Management-Studium
Bachelor of Arts
BankColleg News
Das BankColleg
Bankfachwirt
Bankbetriebswirt
Fernstudium home & intensiv
Bachelor Professional of Banking (CCI)
BFW-Intensivtraining

Exklusiv
Fit für die IHK-Prüfung

Ergebnisse
Bankwirtschaft
Rechnungswesen
Sozialkunde
Zwischenprüfung

Neue Mitglieder
Shelly1996
CO0016
Erirux
Tristan313
Ehden

Bereich Ausbildung & Berufseinstieg
Moderator: TobiasH
Community durchsuchen

Forenübersicht >> Ausbildung & Berufseinstieg

Tattoo´s in der Bank?
 Gehe zu Seite ( << | 1 | 2 | 3  | >> )
 
jog
Rang: IPO

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 24.08.2004 16:29
Hallo,

klar ist so ne Frage im Streitfall nicht zulässig. genau wie Fragen zur politischen oder religösen Einstellung oder der Sache mit den Kindern.

Auch ich finde das ein oder andere Tattoo ganz sehenswert.

Allerdings sollte sich jeder Mensch vorher überlegen was er mit so einem modische Tattoo macht. Denn ein Piercing kann ich rausnehmen und es wächst fast immer "unsichtbar" wieder zu. Bei einem Tatoo ist das bedeutend schwieriger.

Wer in der Bank anfängt weiß auf was er / sie sich einläßt. Ich als Mann stelle auch das Thema Anzug/ Krawatte/ etc. nicht in Frage. Das wußt ich doch vorher. Wer sich also für ein Tatoo entschieden hat und es nun nicht sichtbar sein soll hat leider Pech und muß im Sommer schwitzen.

Auch wenn ich mich nun ein bisschen besserwisserisch anhören, ich musste das mal so sagen, denn eine solche Diskussion ist doch absolut hinfällig. Die Entscheidung liegt doch immer bei ei´nen selbst: Was ist mit wichtiger: Modisches Auftretetn oder meine Arbeit in der Bank. Wer A sagt kann bei B nicht plötzlich kneifen

Jochen
Giggi
Rang: IPO

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 24.08.2004 16:33
Ich habe selbst ein Tattoo auf dem Rücken und bedecke es in der Bank auch immer. Ich kenne zwar eine Mitarbeiterin die so Ende 30 ist und am Handgelenk und am Knöchel tattoowiert ist und die Tattoos auch zeigt. Aber bei uns wird halt extrem aus das Aussehen und Auftreten der Azubis geachtet, so dass es bestimmt nicht gut ankäme wenn ich mein Tattoo zeigen würde.
MandyN
Rang: Marketmaker

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 25.08.2004 08:21
@Jog

ich gebe dir völlig recht, aber ich habe mir mein tattoo bereits vor etwas über 5 jahren machen lassen, das piercing vor 4 jahren, damals hab ich im leben nicht dran geglaubt, dass ich mal in einer bank arbeiten würde :-)

da so auffällige tattoos wie am handgelenk, am hals oder gar im gesicht (was mein tattowierer übrigens sowieso nicht macht, einfach aus ästhetischen gründen) eh nicht mein fall sind, hab ich ja mit dem verstecken auch keine probleme.

und wenn es mal vorblitzt, mein gott, meine kollegen sehen das locker :-) und die männer freuen sich :-)
Adler
Rang: Small Cap

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 25.08.2004 11:10
Also ich muss sagen das mein Drache öfters mal unter meinem Hemd vorschimmert oder mein Totenschädel
jemand angrinst....
Und auch meine drei Ohrringe spiegeln das Sonnenlicht wieder....

Das einzige was mir aufgefallen ist ist das junge Kunden vorrangig zu mir kommen und ich recht viele Kontoeröffnungen dadurch habe...

Auch von älteren Leuten kam schon öfters mal der Spruch:
Gottche, was hat der Bubb so schöne lange Haare....

Aber einen Nachteil hat das ganze:

Musste bisher auf jeder GS mit überwiegend Weiblichen Mitarbeitern meinen Oberkörper freilegen....
Ganz schlimm an Weiberfasching....

;-)

-------------------------------------------------
Der Adler fliegt zum Sieg! Nie mehr 2. Liga!

Stigmata
Rang: Small Cap

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 25.08.2004 13:14
Ich bin selbst auch am Steißbein tattoowiert. Das hat mir schon ganz schöne Probleme am Anfang meiner Ausbildung in meiner ersten Filiale gebracht.

Ich hatte nur einmal einen Pulli an, der aus einem blöden Material war und immer wieder beim Sitzen und so hoch gerutscht ist.......ich habe ihn auch immer wieder schön herunter gezogen, damit mein Tattoo nicht zu sehen ist, weil ich mir denken konnte, dass das sonst Ärger geben kann......

Am Ende des Tages wurde ich aber doch zum Gespräch gebeten und mir wurde nahe gelegt, dass ich mir doch vernünftige Kleidung kaufen sollte.
Ansonsten sei ich nicht für diesen Beruf geeignet!!!!

Und den Pulli hatte ich extra nach "Bankkriterien" ausgesucht, schlicht schwarz einfarbiig.........nur vorher nicht getragen!

Den Pulli hat nun meine Schwester*heul*
Ithieliell
Rang: Small Cap

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 26.08.2004 16:02
Kleinen Tipp für die Mädels mit den in der Bank sichtbaren Tattoos. Holt euch von der Kosmetikerin richtig gutes Abdeck-Make-up. Das hält, ist Wasserfest und im Sommer kann man auch mal Kleidchen Tragen. ;-))

--------------------------------------------------
Geht oder geht nicht???????????
--------------------------------------------------

ironbuegeleisen
Rang: Marketmaker

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 26.08.2004 22:42
Egal in welcher Bank Du arbeitest, ein Tattoo welches frei sichtbar ist wird nirgends gerne gesehen werden!!!
Aber wenn das Tattoo abgedeckt wird, kann keiner was sagen, da es Privatsache ist!!!
Bei uns in der Abteilung ist so gut wie jeder tätowiert aber man sieht die Tattoos natürlich nicht!!!
Werde mir nächste Woche wegen der Geburt meines zweiten Kindes mein 4. Tattoo stechen lassen!!!
In diesem Sinne grüße vom

Ironbuegeleisen
pustebluemchen
Rang: Start-Up

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 27.08.2004 16:09
Erst mal danke für die vielen Antworten.

Ich selbst habe 3 Tattoos (Schulterblatt, Steiß und wie schon geschrieben am Knöchel) und es kommt nächste Woche ein viertes Tattoo (Leiste) dazu.

Langsam wird es schwer mit dem Verstecken und mit Schminke abdecken - nein nun wirklich nicht, da mach ich mir ja meine Hose hinten am Steiß nur schmutzig und das sieht dann auch nicht gut aus.

@jog

Ich finde deine Einstellung sehr krass. Also nur weil ich in der Bank arbeite soll ich meine Persönlichkeit in Frage stellen und mir keine Tattoo´s machen lassen. Also ich glaub das geht zu weit. Die Tattoo´s ändern ja nichts an meiner Kompetenz. Es sind ja "nur" schicke Bildchen auf der Haut.

Ich glaube, dass nur ältere Kunden damit ein Problem haben. Jüngere haben ja selbst Tattoo´s, deshalb denke ich, dass sich da bald was ändern wird in den Banken. Vielleicht sitz dann so in 15 Jahren eine junge tättowierte und gepiercte Frau im Vorstand einer Bank :) :)

Was meint ihr?
sparkassenmaus1
Rang: Marketmaker

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 27.08.2004 16:18
Na, das kommt drauf an, wie das Tattoo aussieht, wenn die junge Frau mal ein bißchen älter und die Haut faltiger wird...

Ist halt meine Meinung
Diome
Rang: Blue Chip

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 27.08.2004 16:27
@ pustebluemchen

Berichte nächste Woche mal, ob es arg weh getan hat...

Überlege nämlich auch, mir da ein Tattoo machen zu lassen, da sonst so ziemlich alles aus o.g. Gründen ausfällt (Knöchel, Schulter) und Steiß hat mittlerweile ja fast jeder (schade...)
Burns
Rang: IPO

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 27.08.2004 17:51
Persönlich gesehen: Ein schönes Tattoo auf Frauen-Haut. Warum nicht!

Nicht zu derbe bei Männern.
Warum nicht!

KI(Wunsch): Könnte bei so was ein wenig offener sein, so z.B. wenn es verdeckt getragen wird. Warum nicht!

KI(so wie es ist): Ohne Außnahme. Wird nicht gerne gesehen und kann auch mal dann Gesprächsthema werden!!!

Euer Mr. Burns

"Smithers...... Schönen Tag noch!*Drück Knopf für Bodenfalle*" ;) !

Nahya
Rang: IPO

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 30.08.2004 12:13
Ich habe auch ein Tattoo auf dem Bauch bis zum Rücken und ich glaub es würde nicht so gut kommen wenn ich hier Bauchfrei ankommen würde.
Man sieht es also eh nicht.
Für mein Lippenbändchen-Piercing habe ich extra einen kleinen Ring ausgewählt,damit er nicht zu sehen ist.

Ich glaube nicht das jedem Kunden ein Tattoo am Knöchel auffallen würde.
philosophin
Rang: Marketmaker

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 30.08.2004 13:09
also ich hab kein tattoo und nichts, nur ein kleines steinchen auf dem zahn, der das freundliche laecheln ein wenig betont ;)

jetzt kommt da letztens ne freundin und fragt mich allen ernstes ob ich das nicht abmachen muesste in der bank, und sie persoenlich wuerde ja (wenn sie mich nicht kennen wuerde) zu nem anderen berater gehen, weil das waere ja nicht serioes. und besagte freundin wird im oktober 20! also da is nichts mit junge kundschaft siehts lockerer (wobei sie sicher ein ausnahmefall ist).

ich selbst finde, dass tattoos wenn moeglich nicht sichtbar sein sollten, wenns aber nun mal am knoechel ist, find ichs auch uebertrieben zu meckern. wenn mir der kunde beim beratungsgespraech auf die fuesse schaut, laeuft ohnehin schon was falsch :P
sheeper
Rang: Start-Up

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 30.08.2004 13:42
Ich habe auch so ein Steinchen auf dem Zahn. Hab das von meinem Freund geschenk bekommen. Der ist auch an der Bank und hat da mal die anderen Mitarbeiter gefragt,ob das inna Bank schlecht ankommen würde. Es haben alle gesagt,dass sie das nicht schlimm finden und auch nichts dagegen sagen würden.
Eine Freundin hatte das sogar beim Vorstellungsgespräch gehabt und da haben die nichts gesagt. Kann deine Freundin also gar nicht verstehen.
Sanco
Rang: Mid Cap

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 30.08.2004 13:49
Hallo!

Wegen so einem kleinen Steinchen würde sie nciht zu Dir gehen...wie blöd.
Die Anderen arbeiten dann bestimmt auch besser weil sie kein Steinchen haben :o)
Also bei uns haben das viele und auch Tattoos haben viele...aber bei den meisten sieht man die Tattoos nicht.
Am Knöchel haben auch ein paar Tattoos...aber solange man ansonsten "seriöse" Kleidung an hat sollte so ein Tattoo auch nicht stören finde ich.
Außerdem muss man sich doch trotzdem frei entfalten können....auch wenn man bei der Bank arbeiten.
Ich selber habe auch lila Strähnen...finde nicht das ich dadurch anders arbeite :o)
Das Äußere ist halt nicht alles.

Bis denn
Sanco
Ghostrider
Rang: Marketmaker

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 30.08.2004 13:53
Wenn ich hier mal so ein wenig Bilanz ziehe, fällt mir doch etwas auf:

A.) Großteil sich dazu äußernder Männer (und mich bitte einschließen) hat mit Arschgeweih und so weiter kein Problem, so lange die Bilder nicht zu geschmacklos sind (Tribal ist anscheinend recht ok)

B.) Junge Kunden <----> Alte Kunden: Man kann nie genau sagen wer wie darauf reagiert, ist mir auch schon untergekommen obwohl ich kein tattoo trage und auch keinen ohrring(ich hab zwar seit 14 Jahren ein durchstochenes Ohrläppchen aber erst vor nem Jahr erfahren, das das so ist...O.o). Aber ich bekomm das halt mit. weil viele von uns sowas auch haben.

C.) Unser KI: Sagt offiziel: NEIN!
Innoffiziel: Wird stark differenziert, und zwar nach:
- Aussehen (Totenschädel ist nicht so gern gesehen wie Tribal)
- Betrachter: Die Jungen MA und die Azubis sehen das locker, unsere Ausbilder sind auch noch jung von daher....
- Position: Azubi wird wohl eher drauf angesprochen als
ein(e) HauptgeschäftsstellenleiterIn.

Eigentlich kratzt es keinen, solangs in Maßen ist.

Ich persönlich habe auch absolut nichts dagegen, denn es ist wie gesagt KörperSCHMUCK, modisch, aktuell (vor 50 jahren interessiert mich nunmal der Maßstab gar ned, denn da gabs mich auch noch nicht *G*) und rattenscharf wie oben schon erwänt^^, und nicht KörperVERSCHANDELUNG, auch wenns ab und an noch so gesehen wird.

Die Banken sehen in letzter Zeit immer mehr ein, das sie sowieso keine Chance haben, ihre Erzkonservativen Ansichten durchzusetzen, und das schon über Jahre hinweg

Zum Vergleich: Hätten wir Männer vor 20, 30 Jahren ein Kurzes Hemd getragen...*schauder*

So zumindest hat mir mein Onkel das mitgeteilt, und der hat das am eigenen Leibe erfahren dürfen.

Tattoo ist Privat. Privates im Beruf muss einfach zu einem Teil vertretbar sein, denn das Privatleben darf einfach nicht vom Beruf zu sehr eingeschränkt werden.

Ich hab auch vor mir so ein Teil machen zu lassen, spasseshalber auf den Rechten Oberarm das Zeichen der Illuminati, wem das was sagt ;), weil ich den Gag für die Bank passend finde und das Tattoo leicht mit einem kurzärmeligen Hemd verbergen kann.

Man solls ned übertreiben, ansonsten kann jeder machen was er will....meine meinung....
kelle-bosch
Rang: Blue Chip

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 10.09.2004 14:37
zu allererst möchte ich sagen, das ich tattoos generell schön finde, auch wenn die oft genannten "arschgeweihe" und auch tribals eher nicht mein geschmack sind. (auf den hintern schau ich den mädels aber trotzdem gerne *g*)
aber das die perönlichkeit beschnitten wird wenn man es an seinem arbeitsplatz nicht zeigen darf ist blödsinn. keiner zwingt dich hinzugeh´n, aber wenn du hingehst dann bist du gezwungen dein tattoo zu verstecken, so ist das leben.

zum trost: ich muss auch jeden tag, ob hochsommer oder nicht, mit langen hosen, hemd und schlips (ab 27 C raumtemperatur dürfen wir das jacket ausziehen) an die arbeit, aber wie oben erwähnt, keiner zwingt mich überhaupt zu kommen.
JeWelz4Me
Rang: Start-Up

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 01.10.2004 12:50
bei uns ist alles verboten *g* schulterfrei, auffällige ohhringe usw. begründung dafür : wir sind eine seriöse bank.. bla bla

ich finds nich schlimm solange man nich aussieht wie direkt ausm knast!

hab allerdings ma bei der spaßkasse krasse gegenteile gesehen, von wegen das ganze gesicht gepierct..

aber ich denke das is von abteilung und filiale abhängig, der eine sieht es locker der andere lehnt es strengstens ab..

that‘s life
Huelya0210
Rang: Small Cap

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 01.10.2004 15:30
Hey ....

wollte auchmal meine Senf dazu geben.
Also bei uns ist es in einigen Filialen erlaubt(kommt darauf an wer dein Vorgesetzter ist) aber generell ist es kein Problem. Nur sobald ein Kunde rummuckt wird es problematisch
MalcolmX
Rang: Blue Chip

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 01.10.2004 15:53
bei uns ist es auch nicht gern gesehen wenn man sie sieht aber so lang sie für den kunden verdeckt bleiben ist das kein problem mit peircing ist das so ne sache da kommt es auf die vorgesetzten an also im gesicht sollte man keins haben aber ne azubine hatte eins an der nase und das war kein problem

We are trying so hard hard to survive

 Gehe zu Seite ( << | 1 | 2 | 3  | >> )
 

Forenübersicht >> Ausbildung & Berufseinstieg

Nach oben


Aktuelle Bankfachklasse