Sitemap Impressum
 

Besucherstatistik
Gäste online: 31
Mitglieder online: 0

Studienempfehlungen:
Bankfachwirt-Studium
Betriebswirt-Studium
Management-Studium
Bachelor of Arts
Fachwirt in Digitalisierung
BankColleg News
Das BankColleg
Bankfachwirt
Bankbetriebswirt
dipl. Bankbetriebswirt
Bachelor

Exklusiv
Fit für die IHK-Prüfung

Ergebnisse
Bankwirtschaft
Rechnungswesen
Sozialkunde
Zwischenprüfung

Neue Mitglieder
Tisi1989
HanutaFrau
Hacksi1998
chantal_jn
jeanny2309

Immobilienmarkt: Die Wohnungsnachfrage steigt immer stärker

Das Kaufinteresse im Immobilienmarkt wächst nach Beobachtungen von Immobilienmaklern der LBS und Sparkassen immer weiter. Das schlägt sich besonders in den höheren Preisen für gebrauchte Objekte nieder, denn die durchschnittlichen Steigerungen liegen im Vergleich zum Vorjahr bei rund 3 Prozent bei Eigenheimen und 5 Prozent bei Eigentumswohnungen. Das Gerede über eine Preisblase sei daher vollkommen unbegründet, so LBS-Verbandsdirektor Hartwig Hamm. Denn die Preise seien weiterhin günstig und blieben im Schnitt hinter den Werten des Jahres 2000 um mehr als 10 Prozent zurück.

Die Maklergesellschaften, an denen die Landesbausparkassen beteiligt sind, haben in den ersten neun Monaten des Jahres 2011 bereits über 25.000 Immobilien absetzen können, 8 Prozent mehr als gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Besonders stark war dabei das dritte Quartal 2011 mit einem Plus von rund 14 Prozent. Der Hauptanteil entfiel dabei mit 18.000 Objekten auf gebrauchte Einfamilienhäuser und Eigentumswohnungen. Eigenheime aus dem Bestand kosteten bei Vermittlern der LBS und Sparkassen in diesem Jahr durchschnittlich 153.000 Euro. Bei Eigentumswohnungen ist der Abstand hingegen noch größer, denn 96.000 Euro für Gebrauchtobjekte stehen 196.000 Euro für neue Eigentumswohnungen gegenüber.

Nach Angaben der Landesbausparkassen sei mittlerweile nach Jahren der Preisstabilität nun wieder ein Preisanstieg zu beobachten. Demnach kosteten gebrauchte Eigenheime 2011 gut 3 Prozent mehr als vor einem Jahr, bei Eigentumswohnungen aus dem Bestand liege der Preisanstieg dagegen bei rund 5 Prozent. Die Zeichen für eine stetig wachsende Entwicklung bei der Immobiliennachfrage sind nach Angaben des LBS-Sprechers günstig: Nach wie vor finde man historisch gute Finanzierungsbedingungen vor. Die Immobilie gelte zudem gerade jetzt als attraktive, sichere Anlage und sei eine beliebte Altersvorsorge.

Quelle: Bankmagazin.de

Veröffentlicht von: TobiasH
Datum: 16.11.2011
Quelle: Bankazubis.de

Nach oben
Zum Newsarchiv
Zur Startseite


Aktuelle Bankfachklasse