Sitemap Impressum
 

Besucherstatistik
Gäste online: 49
Mitglieder online: 1

Studienempfehlungen:
Bankfachwirt-Studium
Betriebswirt-Studium
Management-Studium
Bachelor of Arts
Fachwirt in Digitalisierung
BankColleg News
Das BankColleg
Bankfachwirt
Bankbetriebswirt
dipl. Bankbetriebswirt
Bachelor

Exklusiv
Fit für die IHK-Prüfung

Ergebnisse
Bankwirtschaft
Rechnungswesen
Sozialkunde
Zwischenprüfung

Neue Mitglieder
axnxnee
AWahl
Ibrianeri
Andreas77
Lxnaisabel

Sparkassen schließen Erwerb der Deka-Anteile ab

Die deutschen Sparkassen sind seit mit dem heutigen Tag, dem dem 8. Juni 2011, Alleineigentümer der DekaBank. Nachdem bereits im April 2011 die Verträge über den Erwerb des 50-prozentigen Anteils der Landesbanken durch die Sparkassen an dem Institut unterzeichnet worden waren, wurde die Transaktion nun endgültig vollzogen.

„Der Erwerb aller Deka-Anteile ist ein wichtiger strategischer Schritt für alle Sparkassen in Deutschland“, so der Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV) und Verwaltungsratsvorsitzende der DekaBank, Heinrich Haasis, in Berlin. Seit Jahren sei es das Ziel der Sparkassen gewesen, die sehr erfolgreiche Zusammenarbeit mit der DekaBank als zentraler Fondsgesellschaft der Sparkassen-Finanzgruppe auch durch ein stärkeres gesellschaftsrechtliches Engagement zu unterlegen und damit noch stärker am gemeinsam erwirtschafteten Wertzuwachs beteiligt zu sein. Auch die Landesbanken profitierten von diesem Schritt, da mit ihm eine erhebliche Eigenkapitalentlastung für die Institute verbunden sei. „Die Transaktion ist ein sehr großer Erfolg für unsere gesamte Gruppe“, so Haasis.

Der Kaufpreis für die übernommenen Anteile betrug 2,3 Milliarden Euro. Davon wurden rund 1,3 Milliarden Euro durch die Sparkassen aufgebracht. Die DekaBank hat für rund 1 Milliarde Euro eigene Anteile von den Landesbanken zurückgekauft.

Quelle: Bankmagazin.de

Veröffentlicht von: TobiasH
Datum: 08.06.2011
Quelle: Bankazubis.de

Nach oben
Zum Newsarchiv
Zur Startseite


Aktuelle Bankfachklasse