Sitemap Impressum
 

Besucherstatistik
Gäste online: 27
Mitglieder online: 0

Studienempfehlungen:
Bankfachwirt-Studium
Betriebswirt-Studium
Management-Studium
Bachelor of Arts
Fachwirt in Digitalisierung
BankColleg News
Das BankColleg
Bankfachwirt
Bankbetriebswirt
dipl. Bankbetriebswirt
Bachelor

Exklusiv
Fit für die IHK-Prüfung

Ergebnisse
Bankwirtschaft
Rechnungswesen
Sozialkunde
Zwischenprüfung

Neue Mitglieder
axnxnee
AWahl
Ibrianeri
Andreas77
Lxnaisabel

Vereinfachung der Riester-Rente reicht vielen Bürger nicht

82 Prozent der Deutschen reichen die geplanten Vereinfachungen für die Riester-Rente nicht aus. Nur 16 Prozent glauben, der neue Gesetzentwurf der Bundesregierung mache die staatlich geförderte Privatrente deutlich verbraucherfreundlicher. Dies ergibt jedenfalls eine Umfrage der Beratungsgesellschaft Faktenkontor und des Marktforschers Toluna unter 1.000 Bundesbürgern.

Den geplanten Neuerungen stehen die Versicherten skeptisch, aber nicht grundsätzlich ablehnend gegenüber. So sind 38 Prozent der Deutschen beispielsweise unsicher, ob sie künftig tatsächlich wie geplant automatisch
informiert werden, wenn sie einen Eigenbeitrag leisten müssen. Weitere 29 Prozent der Befragten glauben daran, dass die automatische Benachrichtigung funktioniert.

Vertrauen der Bürger in staatlich geförderte Rente gesunken
Insgesamt ist noch nicht einmal jeder siebte Bundesbürger (15 Prozent) der Meinung, dass die von der Bundesregierung beschlossenen Änderungen das verlorene Vertrauen in staatlich geförderte Privatrenten wieder herstellen.
Als im April bekannt wurde, dass durch die Riester-Rente gezahlte Zulagen zurückgefordert werden sollten, wurde das Vertrauen der Versicherten in das Modell augenscheinlich nachhaltig beschädigt.

Veröffentlicht von: TobiasH
Datum: 25.05.2011
Quelle: Bankazubis.de

Nach oben
Zum Newsarchiv
Zur Startseite


Aktuelle Bankfachklasse