Sitemap Impressum
 

Besucherstatistik
Gäste online: 29
Mitglieder online: 0

Studienempfehlungen:
Bankfachwirt-Studium
Betriebswirt-Studium
Management-Studium
Bachelor of Arts
BankColleg News
Das BankColleg
Bankfachwirt
Bankbetriebswirt
dipl. Bankbetriebswirt
Bachelor
Fernstudium home & intensiv
Bachelor Professional of Banking (CCI)
BFW-Intensivtraining

Exklusiv
Fit für die IHK-Prüfung

Ergebnisse
Bankwirtschaft
Rechnungswesen
Sozialkunde
Zwischenprüfung

Neue Mitglieder
mow315
tools4fun
michelleklz
Leona123
lala_00127

Bereich Ausbildung & Berufseinstieg
Moderator: TobiasH
Community durchsuchen

Forenübersicht >> Ausbildung & Berufseinstieg

i Mac (Apple) oder PC
 Gehe zu Seite ( 1 | 2  | >> )
 
Biber
Rang: Small Cap

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 06.01.2005 16:13
Hi!

Ja, ich weiß, ich bin ne Frau, aber was ist wohl besser:
i Mac oder PC?

Ich fände es echt super, wenn wir in der Bank i Macs hätten ;o)

Natürlich ist das nicht umzusetzten..............viel zu teuer;o)
Kris_K_85
Rang: Mid Cap

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 06.01.2005 16:17
Hi!

Ja, ich weiß, Du bist eine Frau... ;o)

aber trotzdem PC, weil: hat einfach eine höhere Kompatibilität....

LG Kris
nOx
Rang: Blue Chip

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 06.01.2005 16:18
So viel ich weiß unterstützen die i Mac´s nicht jedes Betriebssystem und sie sehen scheiße aus ich bin also für die guten alten PC´s

aber wieso kommst du eigentlich darauf willste auf de Arbeit Spielcher spiele ?? Häää

;-)))
Guybrush
Rang: Marketmaker

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 06.01.2005 16:19
Hab zwar selbst nicht viel Ahnung davon, aber ich hab von Leuten, die Ahnung haben gehört, daß die MAcs eindeutig die besseren Büroknechte sind, asserdem laufen die Systeme wohl um einiges stabiler.
Viele Firmen sind ja auch schon mit Erfolg darauf umgestiegen, nur die Banken hängen mal wieder hinterher. Wenn ich dran denk, wie oft die Programme hier abschmieren....
Biber
Rang: Small Cap

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 06.01.2005 16:21
Ich finde i Macs halt besser - sehen besser aus und zicken nicht so rum - ganz zu schweigen von den Virenattacken ;o)

Rang: Small Cap

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 06.01.2005 16:33
Viiiiieeeel zu teuer!!!!
Lohnt sich nur für Architekten und Werbefuzis!!!

Und Equipment + Software ist auch schwieriger zu beschaffen.

Never catch a falling knife!!!

distortedguitar
Rang: IPO

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 06.01.2005 17:24 - Geaendert am: 06.01.2005 17:36
Apple. Die Leute von Mac geben sich einfach mehr Mühe bei Hard- und Software. Das ist halt eine runde Sache. Die sind dem PC um Lichtjahre voraus. Der G5 Powermac - das Flagschiff - ist die reinste Höllenmaschine und genau das richtige für kreatives Arbeiten. Leider zu recht unerschwinglichen Preisen. Aber die neuste Generation von Apple Kisten soll sogar zu normalsterblichkompatiblen Preisen angeboten werden. Das stand heute in der Zeitung, das wird wohl noch was dauern...

Aber für die Bank ist so eine Kiste absolut überqualifiziert. Außerdem bist du als Bank abhängig von deinem Rechenzentrum und wenn das auf Windows läuft hast du Pech gehabt, was Support von deren Seite angeht.

Manche fahr´n auf der Autobahn zur Hölle und ich geh´ zu Fuß.

Putzfraumann
Rang: Start-Up

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 06.01.2005 18:05
Das kann doch nicht euer ernst sein!
Kris_K_85
Rang: Mid Cap

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 06.01.2005 18:07
@Putztransvestit (*g*):

Danke, kann es auch eigentlich nicht!!!................

Rang: Small Cap

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 06.01.2005 18:07
Nein, es ist unser Dieter ;-)

Schönen Feierabned noch!!!

Never catch a falling knife!!!

Seb2910SPK
Rang: Blue Chip

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 06.01.2005 19:38
Stabilität und Power haben doch nichts mit dem rechner an sich, sondern eher mit dem Betriebssystem zu tun.
Ein guter PC ohne Windows sondern mit z.B. Linux läuft auch superstabil und schneller noch dazu.
PC ist eben auch wegen dem Preis beser!

Rang: Blue Chip

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 07.01.2005 08:15
Macs sind meiner persönlichen Meinung nach der Abfall der Informationsgesellschaft. Der PC ist das wesentlich bessere System, universell einsetzbar, günstig, flexibel und einfacher zu handhaben.

Dank Bill Gates allerdings sind die Teile durch Windows nunmal in Verruf gekommen. Wer allerdings heute noch Win98 nutzt, ist selber schuld. WinXP, Linux oder andere sinvolle Workstation OS sind stabil und effizient.

Wegen CAD arbeiten etc... da braucht auch nicht unbedingt einen Mac, ein gut ausgerüsteter PC kann so etwas ebenfalls, ohne aber den Preis einer Ariane 5 Trägerrakte zu erreichen ;)
Biber
Rang: Small Cap

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 07.01.2005 09:57
Abfall?..................Na, da hat aber einer ne Menge Ahnung ;o)

Rang: Marketmaker

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 07.01.2005 11:55
Ich nutze WINDOWS 98 ja ich gebs zu ich oute mich hier als 98 er *g* Aber was solls!
Solang mein Pc läuft bin ich zufrieden!

Aber Apple sind die besseren BüroHengste....

Wobei ich mit dem alten commodore auch recht zufrieden war ;-)

und schon wieder einer von active1

So long...... active one!!!!


Rang: Blue Chip

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 07.01.2005 15:46 - Geaendert am: 07.01.2005 15:47
@Biber:

Ich arbeite seit über 12 Jahren mit PCs und verfolge deren Entwicklung seit dem 4x86er an. Zwischenzeitlich hatte ich oft genug mit IMacs zu tun gehabt. Glaub mal, ich hab genug Ahnung.

Fakt ist, ich kann die Macs persönlich bis heute nicht leiden, allein weil das GUI viel zu umständlich ist. Zumindest hat OSX da immerhin schon einige Fortschritte gemacht. Ich bevorzuge in jedem Fall den PC aus o.g. Gründen und meiner Meinung nach braucht unsere IT Welt den Mac nicht wirklich. Das braucht man auch gar nicht mit Argumenten a la Virenresistenz kaputt zu reden, denn gerade die Resistenz macht die Geräte zur perfekten Virenschleuder, da man eine perfekte Umgebung hat um gezielt an neuen "Programmen" dieser Art zu arbeiten.

Naja, ich höre dann mal auf, weil ich habe ja keine Ahnung. Freut mich aber, dass Du welche hast ;)
Biber
Rang: Small Cap

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 07.01.2005 16:22 - Geaendert am: 07.01.2005 16:23
Es tut mir leid, dass Du das jetzt so persönlich nimmst ;o)-
Es ist bestimmt sehr schön, wenn man sich gut mit dem Thema auskennt und auch hilfreich, dennoch bin ich der Meinung, dass man Mac nicht *Abfall* nennen kann! Die steigenden Zahlen der User sprechen eindeutig dagegen ;o)
Ein schönes Wochenende und hoffentlich nicht nur vor dem PC (ich mach nur Spaß) :o)
tyrionarido
Rang: Marketmaker

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 08.01.2005 17:20
> Fakt ist, ich kann die Macs persönlich bis heute
> nicht leiden, allein weil das GUI viel zu umständlich ist.

Naja, das ist wohl eine Standpunktfrage. Hängt wiederum davon ab welche GUI den auf einem PC verwendet wird (natürlich betriebssystemabhängig) und was man gewöhnt ist. Versuch mal einem überzeugten Mac-User, der noch nie vor einem PC saß, die Windows GUI zu erklären...

Rang: Blue Chip

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 09.01.2005 14:59
@Biber: Habs nicht persönlich genommen.

Betreffs dem GUI, das stimmt natürlich, allerdings ist es anderrsrum genauso, nen Windows User kann mitm Mac GUI nicht viel anfangen, zumindest anfangs. Da fande ich PCs in der Hinsicht praktischer, einer hat Linux, einer Unix, einer Windoof und manche arbeiten sogar noch mit DOS (nix mit GUI, hehe).

Beim Mac hat man sein Mac OS und das wars. Da finde ich auch, ist man zu eingeschränkt.

Um mal ganz aufs Thema zurückzukommen, Macs haben in einer Bank eh nichts verloren, es sind nunmal Grafik-optimierte Rechner und sind die mit Sicherheit gar net mal so schlecht, aber niemand braucht zwei GPUs, ne tonne Arbeitsspeicher und 3 GHz um bissel Tabellenrechnen zu machen, daher ist der PC sinnvoller für ne Bank.
tyrionarido
Rang: Marketmaker

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 09.01.2005 21:25
Oder man hat auf seinem Mac Linux laufen :-) Jetzt müssten wir alle Möglichkeiten durchhaben.

Aber du hast natürlich recht, für den "normalen" Bürobetrieb braucht man keinen Mac, da tuts ein normaler PC. Die allermeiste Bank und Finanzsoftware läuft ja unterhin auf Windows...

Wobei in bestimmten Bereichen sicher auch andere Systeme zum Einsatz kommen, aber da hockt dann auch nicht der "normale" Mitarbeiter davor.
investmentfreak
Rang: Small Cap

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 10.01.2005 11:57
Hallo, generell finde ich Macs genial, mit dem Zusatz, Bearbeitung von Grafiken, Fotos und Skizzen. Macs sollte man in Agenturen und creativsource einsetzen, in einer Bank sind PCs einfach wesentlich praktischer, ausser das se, wenn se keine Lust mehr haben, es einam deutlich zu verstehen geben.
Macht freude!!!
 Gehe zu Seite ( 1 | 2  | >> )
 

Forenübersicht >> Ausbildung & Berufseinstieg

Nach oben


Aktuelle Bankfachklasse