Sitemap Impressum
 

Besucherstatistik
Gäste online: 48
Mitglieder online: 0

Studienempfehlungen:
Bankfachwirt-Studium
Betriebswirt-Studium
Management-Studium
Bachelor of Arts
BankColleg News
Das BankColleg
Bankfachwirt
Bankbetriebswirt
Fernstudium home & intensiv
Bachelor Professional of Banking (CCI)
BFW-Intensivtraining

Exklusiv
Fit für die IHK-Prüfung

Ergebnisse
Bankwirtschaft
Rechnungswesen
Sozialkunde
Zwischenprüfung

Neue Mitglieder
Haddiathorik
li96sa
Ahed
oliverperlman
tatianapagani

Bereich Ausbildung & Berufseinstieg
Moderator: TobiasH
Community durchsuchen

Forenübersicht >> Ausbildung & Berufseinstieg

Gehalt
 
ElonMusk
Rang: Start-Up

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 14.11.2020 21:12
Wie schätzt ihr eure gehaltsaussichten bei zB der Sparkasse oder der Raiffeisenbank ein?
Seit ihr damit zufrieden und empfindet ihr es als angemessen?
ErgoProxy
Rang: Start-Up

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 22.11.2020 15:59
Hi, hab leider keine Erfahrung bei den Sparkassen usw. daher kann ich nur allgemein antworten, was mir mit den Jahren klar geworden ist das es ein Gleichgewicht zwischen Geld und Zeit geben muss, hatte Jobs die echt super gezahlt haben, dafür waren die Arbeitszeiten recht beschissen.

Gerade bei der Bank fahre ich jeden Tag 150Km zum Job, ein Gehalt von ca. 2000 Netto ist mir viel zu wenig dafür.

Ich kenn von paar Kollegen die mit 1500 Netto den Job angefangen haben, ein Kollege der 2 Jahre vor mir angefangen hat ist jetzt bei 2500 Netto und Aussicht auf TG9 nächstes Jahr, danach hat er sich AT als Ziel gesetzt.

Ich würde es begrüßen, wenn es wieder Provisionen geben würde, da wird jeder nach Leistung bezahlt, jetzt bekommt jeder das gleiche, ob gut oder schlecht, oben drauf gibt es noch Druck von oben.
ElonMusk
Rang: Start-Up

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 22.12.2020 09:07
Danke für die Rückmeldung.
Empfindest du das Gehalt als angemessen. Wenn zB die Fahrten nicht nötig wären?

Ich mache mir da als Azubi viele Gedanken über meine Zukunft, wenn ich sehe was Kolleginnen und Kollegen verdienen, wenn sie ausgelernt haben. Auch ein zwei Jahre danach. Ich muss ja auch selbstständig meine Miete bezahlen, die Fahrtkosten (bei mir aber nur 55 km in die Arbeit, einfach).
Klar wird man als Angestellter, ausgelernt mehr verdienen, aber mit der Miete von 350-400 Euro (und es ist wirklich nur das nötigste an Wohnung), ca. 220 Euro Fahrtkosten pro Monat... Betrachte ich meine Lebenshaltungskosten (Lebensmittel + Co) dann bin ich mit diesen Fixkosten bei gut 900 bis 1000 Euro pro Monat.
Als Azubi schaffe ich das aktuell nur durch leichte Unterstützung meiner Eltern.
Aber wenn ich sehe, dass ich dann ausgelernt etwa 450 bis 500 Euro netto mehr bekomme, habe ich da schon etwas Angst... Ich meine man sollte ja auch etwas Ansparen und man möchte sich ja auch einmal selbst ein Auto kaufen oder eine größere Wohnung...

Wie steht ihr dazu?
 

Forenübersicht >> Ausbildung & Berufseinstieg

Nach oben


Aktuelle Bankfachklasse