Sitemap Impressum
 

Besucherstatistik
Gäste online: 28
Mitglieder online: 0

Studienempfehlungen:
Bankfachwirt-Studium
Betriebswirt-Studium
Management-Studium
Bachelor of Arts
Fachwirt in Digitalisierung
BankColleg News
Das BankColleg
Bankfachwirt
Bankbetriebswirt
dipl. Bankbetriebswirt
Bachelor

Exklusiv
Fit für die IHK-Prüfung

Ergebnisse
Bankwirtschaft
Rechnungswesen
Sozialkunde
Zwischenprüfung

Neue Mitglieder
menschPerson
KarenaS
mila666
GrecBen
nickfury23

Bereich Privat- und Firmenkredite mit Sicherheiten
Moderator: TobiasH
Community durchsuchen

Forenübersicht >> Privat- und Firmenkredite mit Sicherheiten

Privatdarlehn: Monatliche Rate berechnen - Welche Formel?
 
KingKuno92
Rang: IPO

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 10.01.2016 19:30 - Geaendert am: 10.01.2016 19:31
Hallo,

ich frage mich gerade welche Formel ich nutzen muss, um eine Rate auszurechnen, da es offensichtlich unterschiedliche gibt, die auch zu unterschiedlichen Ergebnissen führen.

In der Schule haben wir folgende Formel gelernt (Formel 1):

http://abload.de/img/formel1wupgf.jpg

In unserem Schulbuch steht folgende Formel (Formel 2)

http://abload.de/img/formel2zgpow.jpg


Beispiel:

Kredithöhe beträgt 26.000 , Sollzinssatz: 8.50 % p.a., Laufzeit: 54 Monate --> Berechnen Sie die Ratenhöhe?

Lösung mit Formel 1

http://abload.de/img/lsung1g9rsl.jpg

Lösung mit Formel 2:

http://abload.de/img/lsung2l6pdy.jpg


Was ist jetzt richtig. Kann man überhaupt einfach den Zinsatz p.a. durch 12 teilen, um den Zinssatz p.m. zu erhalten?
Wir wird es die IHK wollen? Ich stehe gerade auf dem Schlauch, was überhaupt richtig sein soll.
Herrmann
Rang: Marketmaker

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 10.01.2016 22:14 - Geaendert am: 10.01.2016 22:23
Die zweite Formel geht davon aus, dass das Darlehen trotz monatlicher Tilgung gleich bleibt. Somit ergibt es eine falsche Rate.

Die erste Formel bringt richtige Ergebnisse.
Allerdings sollte man den monatlichen Zinsfaktor nicht einfach abschneiden.

Die grobe Rechnung müsste wie folgt lauten:

Rate = 26.000 /54 + 26.000 /2 * 8.50 %/12 = 573,56
KingKuno92
Rang: IPO

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 11.01.2016 21:08
Vielen Dank.

Dann hab ich noch eine Frage zur Effektivzinsformel:

Da haben wir auch 2 Formeln:

1. http://abload.de/img/1r5r5g.jpg

2. http://abload.de/img/2sdoj3.jpg

Sind mit Provisionen die Bearbeitungsgebühr gemeint, die dann wegfällt?
Wie komme ich auf die Zinskosten?
--> Kreditbetrag x Zinssatz p.a. x Laufzeit in Monaten
Kann man das so rechnen?

Welche ist die richtige für die IHK Prüfung?
Herrmann
Rang: Marketmaker

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 12.01.2016 11:58 - Geaendert am: 12.01.2016 12:10
Zinsen = Rate * Laufzeit - Darlehen
Zinsen = 573,56 * 54 - 26.000

Provisionen könnten Beiträge zur Restschuldversicherung sein.

Die 2. Formel ist ok.

Aber: In der mündlichen Prüfung reicht es doch zu sagen, das der effektive Zinssatz etwas höher ist als der Sollzinssatz.
 

Forenübersicht >> Privat- und Firmenkredite mit Sicherheiten

Nach oben


Aktuelle Bankfachklasse