Sitemap Impressum
 

Besucherstatistik
Gäste online: 42
Mitglieder online: 0

Studienempfehlungen:
Bankfachwirt-Studium
Betriebswirt-Studium
Management-Studium
Bachelor of Arts
BankColleg News
Das BankColleg
Bankfachwirt
Bankbetriebswirt
Fernstudium home & intensiv
Bachelor Professional of Banking (CCI)
BFW-Intensivtraining

Exklusiv
Fit für die IHK-Prüfung

Ergebnisse
Bankwirtschaft
Rechnungswesen
Sozialkunde
Zwischenprüfung

Neue Mitglieder
JK01
Maxi2000
Azubi20171234
FuerstFred
dianakaa03

Bereich Ausbildung & Berufseinstieg
Moderator: TobiasH
Community durchsuchen

Forenübersicht >> Ausbildung & Berufseinstieg

Bankkaufmann Schufe
 
Gastus789
Rang: Start-Up

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 26.07.2020 11:54
Ich habe eine Frage, die mich sehr bedrückt.

Ich fange im September eine Ausbildung bei der DB an und muss demnächst ein Termin wegen Kontoeröffnung machen.

Das Problem ist aber, dass ich ein Schufaeintrag habe, den ich noch nicht abzahlen konnte.

Kriege ich trotzdem ein Konto? Darf ich dann trotzdem die Ausbildung machen oder könnten die mich kündigen?

Machen die eine Schufa-Auskunft von Azubis?

Würde mich über Antworten sehr freuen, habe ziemlich Angst
Herrmann
Rang: Marketmaker

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 27.07.2020 09:39
DB = Deutsche Bahn?
DB = Deutsche Bank?
paet2020
Rang: Start-Up

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 28.07.2020 10:21
Die Kontoeröffnung ist kein Zwang! Du kannst auch sagen, du möchtest dein bestehendes Konto behalten und dort deine Vergütung hinüberwiesen haben.

Ich würde dies an deiner Stelle vorziehen!

Sie werden ansonsten das Konto eröffnen, du wirst aber keine Girocard mit Unterschriftenfeld bekommen, sondern nur eine ohne...

Was schon recht unangenehm wäre, weil diese Karte nur Leute ohne Bonität erhalten.

eine Schufa Abfrage wird auch bei Mitarbeiterkonten gemacht.

Dispo und Kreditkarte, wirst du dann aber auch nicht erhalten.
Herrmann
Rang: Marketmaker

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 29.07.2020 09:56
Bei der Deutschen Bank lernen und bei der Konkurrenzbank das Konto haben. Geht es noch?
paet2020
Rang: Start-Up

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 29.07.2020 10:29
Ja es geht noch.

Ich hab auch mein Konto nicht da, wo ich lerne! Warum auch, ich bin Azubi wie jeder andere und entscheide eigenständig, wo ICH mein Konto führen möchte! Und wenn ich das nicht beim Arbeitgeber möchte, hat man das zu akzeptieren!!!

Und wenn man eine negative Schufa hat, würde ich erst recht nicht bei meinem Arbeitgeber ein Konto eröffnen!

Es gab schon Azubis die das Problem hatten und dann erstmal ein Gespräch mit Ihrem Ausbilder führen durften, über die Schulden. Sowas möchte sicherlich keiner.
paet2020
Rang: Start-Up

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 29.07.2020 10:32
Okay, hab dein Alter gesehen. Daher verstehst du sowas wahrscheinlich nicht. Aber wenn ein junger Mensch auch Konten bei Fintech‘s nutzt, sieht man sowas anders.
Herrmann
Rang: Marketmaker

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 29.07.2020 17:23
Wenn man das Konto, wo anders hat, dann sollte man sich dort bewerben.
paet2020
Rang: Start-Up

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 30.07.2020 19:57
Ansichten aus dem Mittelalter! Sehr traurig.
Herrmann
Rang: Marketmaker

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 31.07.2020 15:41
Traurig ist, dass manche junge Menschen sich nicht an grundlegende Regeln halten. Sie meinen, sie können tun was sie wollen.
paet2020
Rang: Start-Up

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 08.08.2020 09:07
Stimmt, deswegen sagt der Betriebsrat selbst, es kann mir egal sein, was die Bank sich wünscht! Es ist außerdem NICHT im Vertrag enthalten. Und ich bin nicht der Einzige Mitarbeiter, der sein Konto woanders führt!


Wärst du jünger, würdest du es wohl verstehen. Aber der Zug ist abgefahren. Du tust mir leid.
 

Forenübersicht >> Ausbildung & Berufseinstieg

Nach oben


Aktuelle Bankfachklasse