Sitemap Impressum
 

Besucherstatistik
Gäste online: 26
Mitglieder online: 0

Studienempfehlungen:
Fachwirtstudium
Bankfachwirt-Online
Bankbetriebswirt-Studium
Infoveranstaltungen
Bankfachwirt Aktuell
Bankfachwirt Standorte
Bankfachwirt Struktur
Bankfachwirt Lernmedien
Bankfachwirt Service
Bachelor 8 Semester in Hamburg

Exklusiv
Prüfungsvorbereitung Bankkaufmann
Bankfachklasse
KBK-Prüfungstrainer
Fit für die IHK-Prüfung

Ergebnisse
Bankwirtschaft
Rechnungswesen
Sozialkunde
Zwischenprüfung

Neue Mitglieder
Joooe
Meike3000
leonrim
sirbill
alinahummel

Bereich Aus dem Azubi-Alltag
Moderator: TobiasH
Community durchsuchen

Forenübersicht >> Aus dem Azubi-Alltag

Auslandspraktikum in London
 
Azubi-News
Rang: Blue Chip

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 09.06.2015 22:28
Am 19.04.2015 war es endlich soweit: Unser vierwöchiges Auslandspraktikum in der Weltmetropole London hat begonnen.



Wir, Helen Sovdat, Marisa Schneider und Monika Pricelius konnten es kaum abwarten. Gleich zu Beginn wurden wir dann schon in das kalte Wasser geschmissen; nach anfänglichen Orientierungsschwierigkeiten am Flughafen Heathrow, durften wir gleich schon das Talent der Engländer für Organisation kennen lernen: Unser Bus, der uns zu unseren Gastfamilien transportieren sollte kam einfach nicht. Aber im Zeitalter von Smartphones konnten wir auch das gut meistern und kamen dann schließlich abends sicher bei unseren Familien in Lewisham (Südlondon) an. Diese waren alle auf Ihre Art und Weise „besonders“. Ob sie nun morgens in der Küche gern Opern gesungen haben, am Wochenende große Feste auf 50 Quadratmeter Wohnraum feierten, oder häufig vergaßen beim Einkaufen den Geldbeutel mitzunehmen und so die ausgewählten Produkte zurückgelassen werden mussten, es gab immer was zu schmunzeln und lachen. Alles in allem hatten wir alle aber sehr nette, lustige und hilfsbereite Familien, die uns gut versorgt haben mit typisch englischem Essen und eben auch den anderen Klischees.



Die erste Woche waren wir an einer Sprachenschule, die uns auf die drei Wochen Praktikum vorbereitet hat. Hier lernten wir, neben Vokabeln und Grammatik, auch das Denken und die Lebenseinstellung der Engländer, insbesondere der Londoner kennen. Auch Tipps wie man sich in London verhält und orientiert wurden uns mit auf den Weg gegeben. Die drei Wochen in unseren Betrieben waren sehr „interessant“ aber auch lehrreich. Helen arbeitete für die Hilfsorganisation „Awaiting Eyes Foundation“, die Geld für bedürftige Kinder in Pakistan sammeln um dort zum Beispiel ein Krankenhaus zu errichten. Dort übernahm sie Aufgaben im Marketingbereich, hatte aber auch mal die Gelegenheit live bei einer Spendensammelaktion dabei zu sein. Das war als Banker eine sehr ungewöhnliche, aber spannende und lustige Erfahrung. Marisa arbeitete für das Opulence Central Hotel, ein kleines Hotel direkt neben der Oxford Street, also in Zentrallondon. Ihre Aufgabe war es die Rezeptionsarbeiten des Hotels alleinig zu managen. Durch den Kontakt mit den Besuchern des Hotels war dieser Job eine gute Möglichkeit sich schnell wieder an die englische Sprache zu gewöhnen. Monika durfte für die Finanzabteilung des fünf-Sterne-Hotels „Corinthia“ arbeiten. Es war eine sehr lustige und bunte Gruppe an Mitarbeitern in der Abteilung, die den Arbeitsalltag sehr Abwechslungsreich machten. Der Aufgabenbereich war neben den üblichen Aufgaben einer solchen Abteilung: Rechnungen verbuchen, Gutscheine abrechnen und die monatliche Inventur überprüfen. Beim wöchentliche „Room-check“ konnte begutachtet werden, wie die großen Stars leben. Aber egal wie unterschiedlich die Arbeitstage von uns drei nicht waren, am Abend haben wir uns wieder in unserem Stamm-Pub in Lewisham getroffen, denn das traditionelle Feierabendbier darf natürlich nicht fehlen.



An den Wochenenden hatten wir dann viel Zeit die Stadt zu erkunden, denn London hat so einiges zu bieten. Neben den typischen Sehenswürdigkeiten, wie das London Eye, die Houses of Parliament, die Tower Bridge oder den Buckingham Palace, gab es für uns noch einige andere spannende Erlebnisse. Besonders begeistert waren wir vom Thriller-Musical, aber auch unsere Audienz bei der „Royal Family“ im Madame Tussauds hat uns sehr gut gefallen.



Insgesamt hatten wir eine sehr aufregende und prägende Zeit. Wir sind täglich an uns und über uns hinausgewachsen und hatten zudem die tolle Gelegenheit das englische Stadteben LIVE zu erleben.

Monika Pricelius, Helen Sovdat, Marisa Schneider
Lou13
Rang: Start-Up

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 11.11.2016 15:11
cooler Bericht :) Freut mich, dass ihr so eine schöne Zeit hattet in London. wenn ich anfange mit meinem Studium oder meiner Ausbildung, möchte ich auch unbedingt eine Zeit in England verbingen.
Liebe Grüße
Paulenser
Rang: Start-Up

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 06.01.2017 06:07
Interessanter und inspirierender Bericht - danke dafür!
Wanko
Rang: Start-Up

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 17.05.2017 15:47
Vielen Dank für den doch ausführlichen Bericht. Hat Spaß gemacht den zu lesen.
 

Forenübersicht >> Aus dem Azubi-Alltag

Nach oben


Aktuelle Bankfachklasse

Bankazubis als App