Sitemap Impressum
 

Besucherstatistik
Gäste online: 31
Mitglieder online: 0

Studienempfehlungen:
Fachwirtstudium
Bankfachwirt-Online
Bankbetriebswirt-Studium
Infoveranstaltungen
Bankfachwirt Aktuell
Bankfachwirt Standorte
Bankfachwirt Struktur
Bankfachwirt Lernmedien
Bankfachwirt Service
Bachelor 8 Semester in Hamburg

Exklusiv
Prüfungsvorbereitung Bankkaufmann
Bankfachklasse
Fit für die IHK-Prüfung

Ergebnisse
Bankwirtschaft
Rechnungswesen
Sozialkunde
Zwischenprüfung

Neue Mitglieder
Neele1997
P-1999
Zilla
Scorer909
Kristina1997

Bereich Mündliche Abschlussprüfung
Moderator: TobiasH
Community durchsuchen

Forenübersicht >> Mündliche Abschlussprüfung

Laufzeit bei Annuitätendarlehen oder Ratenkredit
 
Sognatrice
Rang: Small Cap

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 25.06.2013 13:15
Hallo,

da bald einige ihre Prüfung haben folgende Frage:

Ich rechne immer mit folgender Faustformel: (Annuitätendarlehen)

Tilgungssatz+Zinsenp.a =x%

x% von Darlehensbetrag/12

= monatliche Rate.

Dabei merke ich mir wie hoch ist der Tilgungssatz bei 20 oder beispielsweise 30 Jahren.

Was ist aber wenn der Kunde explizit sagt in 25 Jahren soll das Darlehen gezahlt werden.

Wie komme ich schnell und einfach auf die Laufzeit oder den Tilgungssatz.

Liebe Grüße
Herrmann
Rang: Marketmaker

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 25.06.2013 14:23
Mit dieser Formel kann man die Annuität berechnen:

Darlehen q^ nm (q´-1)/( q^nm - 1) = monatliche Annuität
n = Anzahl der Jahre
m = Anzahl der jährlichen Zahlungen = 12
p/1200+1 = q´

Bespiel:
Laufzeit = 25 Jahre = n
p = 2,4 %
Darlehen 100.000

q´=2,4/1200+1 = 1,002
A = 100.000 * 1,002^300*0,002/(1,002^300-1) =443,60
Sognatrice
Rang: Small Cap

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 25.06.2013 19:04
Vielen Dank! und wie mache ich das ganze beim Ratenkredit?
Herrmann
Rang: Marketmaker

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 25.06.2013 20:01
In gleicher Art und Weise:

Bespiel:
Laufzeit = 4 Jahre = n
p = 5,4 %
Darlehen 20.000

q´=5,4/1200+1 = 1,0045
A = 20.000 * 1,0045^48*0,0045/(1,0045^48-1) =464,22
Sognatrice
Rang: Small Cap

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 25.06.2013 22:18 - Geändert am: 25.06.2013 22:22
Hat ich erledigt. :) Danke
Isabel_leistner
Rang: Mid Cap

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 27.06.2013 08:47
ich hab da auch eine frage

also fall kunde möchte einen kredit von 9500 euro

zinsen:7.99%

also sind die Zinsen im Jahr 759,05 Euro

er wünscht eine rate von 300 euro im Monat also:

9500:300=31,66 Monate also 32 Monate

jetzt teile ich die 759,05:12= pro Monat= 63,25 Euro Dann muss ich das auf die Laufzeit also mal 32 nehmen...

ist das richtig so?
Herrmann
Rang: Marketmaker

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 27.06.2013 10:33 - Geändert am: 27.06.2013 10:34
So eine Aufgabe würde ich mit einer Annuitätentabelle lösen.

Eine Annuitätentabelle findet man unter:
http://www.bankazubi.de/community/forum/f_beitrag_lesen.php?topicid=19536&forumid=6

Höhe der Monatsrate in bei einer Kredit von 10.000
p. a. Laufzeit in Monaten
................36............. 42............ 48........... 54............ 60........... 66.......... 72
6,00 % 304,22 264,56 234,85 211,77 193,33 178,26 165,73
6,50 % 306,49 266,85 237,15 214,08 195,66 180,61 168,10
7,00 % 308,77 269,14 239,46 216,42 198,01 182,98 170,49
7,50 % 311,06 271,45 241,79 218,76 200,38 185,37 172,90
8,00 % 313,36 273,77 244,13 221,12 202,76 187,78 175,33
8,50 % 315,68 276,10 246,48 223,50 205,17 190,21 177,78
9,00 % 318,00 278,45 248,85 225,89 207,58 192,65 180,26
9,50 % 320,33 280,80 251,23 228,30 210,02 195,12 182,75
10,00% 322,67 283,17 253,63 230,72 212,47 197,60 185,26
10,50 % 325,02 285,55 256,03 233,16 214,94 200,10 187,79
Herrmann
Rang: Marketmaker

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 27.06.2013 15:07 - Geändert am: 27.06.2013 15:10
9.500 = 300
10.000 = 315,79

Laufzeit laut Tabelle 36 Monate

Bespiel:
Laufzeit = 3 Jahre = n
p = 8 %
Darlehen 9.500

q´=8/1200+1 = 1,0066666666666666666666
A = 9.500 * 1,006666666666666666^36*0,006666666666666666666/(1,006666666666666^36-1) =297.69
TheConvexity
Rang: Blue Chip

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 02.07.2013 12:51
Hi,

ich stelle mal wieder fest, dass es immer wieder eine gewisse Nachfrage nach diesen Annuitätengeschichten und der Berechnung gibt.

Ich habe früher Finanzmathematik an der Frankfurt School bei den Bachelor-Studenten unterrichtet und daher heute Morgen mal für alle, die es interessiert, einen Annuitätenrechner programmiert, der genau solche Annuitätentabellen beinhaltet.

Ich habs eben hochgeladen, ihr könnt das Programm (erster Eintrag in der Liste) euch hier kostenlos runterladen: http://www.financial-career.de/finance-tools.php

Der Annuitätenrechner von mir hat folgende Funktionen:

Berechnung nahezu aller denkbaren Ratendarlehen für alle denkbaren Zeiträume
Berechnung der Effektivverzinsung mit oder ohne Einbezug der Kosten einer Restkreditversicherung
Ausgabe von kompletten Tilgungsplänen mit genauem Ablauf der Rückführung des Darlehens
Grafischer Verlauf der Entwicklung des Darlehens bis zum Laufzeitende
Leichte Erstellung von druckfähigen Annuitätentabellen mit verschiedenen Zinssätzen und Laufzeiten

Wenn Ihr Fragen zum Tool habt, Fehler findet oder eurer Meinung nach irgendeine Funktion fehlt, lasst es mich wissen. Ich arbeite das Ding gerne nochmal kurz.

Ansonsten hoffe ich, dass das Programm ein wertvolles Tool für eure Ausbildung die Berufsschule ist.
Herrmann
Rang: Marketmaker

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 02.07.2013 16:05
Das Programm kann Annuitäten berechnen.

Haken: Sowohl in der schriftlichen als auch in der mündlichen Prüfung dürfen kein Excel-Dateien benutzt werden.

An den meisten IHKs kann man in der mündlichen Prüfung die Tabelle mit Annuitätenfaktoren oder die Formeln benutzen.
TheConvexity
Rang: Blue Chip

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 02.07.2013 16:12 - Geändert am: 02.07.2013 16:13
Hallo Herrmann,

das ist mir natürlich bewusst. Ich habe ja vor vielen Jahren selber die Bankkaufmann und Bankfachwirtprüfungen der IHK gemacht.

Das war auch so nicht gedacht, dass jetzt Azubis eine Excel-Tabelle in der Prüfung nutzen sollen - das wäre ja irre :-)

Das Programm erlaubt aber auf leichte Weise, sich a) eine Annuitätentabelle auszudrucken und b) sollten Azubis sich nicht nur einmal in ihrem Leben zur Prüfung mit solchen Dingen beschäftigen sondern solche Tools auch in ihrer Ausbildung und in der Berufsschule nutzen und kennenlernen. Ich verstehe das eine elektronische Lernhilfe und vor allem auch als eine Vorlage um zu lernen, wie man selber solche Spreadsheets in Excel erstellt (alle Formeln sind ja offen einsehbar).

Für Kassierer und Kundenberater spielt Excel noch keine große Rolle, wer jedoch in seiner Karriere weiter kommen will, braucht heutzutage umfassende Excel-Kenntnisse. Da muss man Microsoft es leider lassen, dass der Alltag im Banking heute ohne Excel kaum mehr denkbar ist.
Flousen
Rang: Start-Up

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 02.10.2013 18:44
Ich finde man muss schon sehr aufpassen wenn man ein Annuitätendarlehen berechnet.

Prinzipiell kannst du es nur im Rahmen der Zinsbindung berechnen. Nach Ablauf der Zinsbindung (also sprich nach 10 oder 15 oder wie lange der Kunde auch immer den Zinssatz festgeschrieben haben will) hängt alles davon ab, wie die Anschlussfinanzierung aussieht. Deshalb kann man die komplette Laufzeit des Darlehens nicht berechnen.

Wenn du das im Gespräch sagst, ist das aufjedenfall ein Pluspunkt, weil du ja weitergehend denkst als nur stur das Darlehen zu berechnen.
TheConvexity
Rang: Blue Chip

Profil zeigen
Nachricht schreiben
Verfasst am: 03.10.2013 11:31 - Geändert am: 03.10.2013 11:32
Die Laufzeit eines Annuitätendarlehens lässt sich präzise berechnen sowie auch alle anderen Parameter wie Tilgung, Zins usw... Es muss nur klar sein, ob nach Laufzeitende überhaupt eine Anschlussfinanzierung notwendig ist oder nicht.

Was dem Kunden als "Zinsbindung" verkauft wird, ist nicht ja nichts anderes als der eigentliche Darlehensvertrag als solcher. Der Hinweis auf die übliche Anschlussfinanzierung (gerade bei BauFis) ist juristisch betrachtet nichts anderes als das die Tatsache, dass der Kreditvertrag beendet und der Restbetrag fällig ist und damit refinanziert werden muss.

Mathematisch und bei vollständiger Tilgung des Darlehens zum Laufzeitende ist die Unsinn, dass man sowas nicht ausrechnen könnte, also Unsinn. Bei Konsumentendarlehen ist dies zudem der Standardfall, da hier keine Darlehen so gerechnet werden, dass keine Refinanzierung von Restbeträgen notwendig ist.

Bei BauFis gilt mathematisch dasselbe, ökonomisch ist hier natürlich richtig, dass Du eine Unsicherheit über die Laufzeit der FINANZIERUNG (nicht des einzelnen Kreditvertrages!) bekommst, da eine volle Tilgung zum Laufzeitende bei Personen mit "normalem" Einkommen gar nicht möglich ist. Das muss dem Kunden dann auch in der Tat klar erklärt werden, dass a) nach 10 oder 15 Jahre die Bude nicht komplett abbezahlt ist und b) niemand weiß, wie eine Refinanzierung in der Zukunft mal aussehen könnte,
 

Forenübersicht >> Mündliche Abschlussprüfung

Nach oben


Aktuelle Bankfachklasse

Bankazubis als App