Sitemap Impressum
 

Besucherstatistik
Gäste online: 20
Mitglieder online: 0

Studienempfehlungen:
Fachwirtstudium
Bankfachwirt-Online
Bankbetriebswirt-Studium
Infoveranstaltungen
Bankfachwirt Aktuell
Bankfachwirt Standorte
Bankfachwirt Struktur
Bankfachwirt Lernmedien
Bankfachwirt Service
Bachelor 8 Semester in Hamburg

Exklusiv
Fit für die IHK-Prüfung

Ergebnisse
Bankwirtschaft
Rechnungswesen
Sozialkunde
Zwischenprüfung

Neue Mitglieder
Florentine164
wedelj
Angi123
rekaut92
Isiluk

 Kommentar schreiben  Kommentare lesen

Erfahrungsbericht - "Volksbank Weinheim eG"

Allgemeine Informationen  
Name des Institus Volksbank Weinheim eG
Strasse Bismarckstr. 1
Ort 69469 Weinheim
Web http://volksbank-weinheim.de
Zeitraum Ausbildung 07/2002 - 07/2004

Beschreibung der Arbeit
Tagesablauf
Also Arbeitszeiten für alle volljährigen Azubis waren von Mo-M und Fr von 8.00 bis 16.30 Uhr; Do von 8.000 bis 18.00 Uhr. Dazwischen frei wählbar eine Stunde Mittagspause. Natürlich hat man auch mal freiwillig ein klein wenig mehr gemacht, dafür durfte man an einem anderen Tag früher gehen. Jeder einzelne Mitarbeiter hat sich stets bemüht uns weiter zu bringen und uns etwas beizubringen, man hat aber auch gemerkt, dass es für viele schwierig ist. ANosntsne wurden wir in Nahezu allen Abteilungen eingesetzt. Anfangs kommt man bevorzugt an den Service auf die einzelnen Filialen, anschließend läuft man je nach Wissenstand die einzelnen internen Abteilungen durch ehe man bei den Beratern für die mündliche Prüfung fit gemacht wird. Regelmäßig wurden interne Seminare für uns Azubis gehalten und 2 mal durften wir für 2 Wochen nach Karlsruhe auf die Bankakademie der Genossenschaftsbanken(ist absolut zu empfehlen). Von Abteilung zu Abteilung waren die Tätigkeiten verschieden, ja es gab auch die berüchtigten in denen man nur nebendran war und zugeschaut hat, oder man kopieren durfte, jedoch gab es auch Abteilungen wie z.B. die Revision in denen man gleich richtig eingebunden wurde, als wäre man schon ewig da.
Interessante Arbeiten
Lernerfahrung
Hilfestellung
Ausbilderbetreuung

Ausbildung intern
Atmosphäre und Unternehmenskultur
Fast in jeder Abteilung wurde man super aufgenommen und man hat viele "Freunde" gefunden. Es kommt eben immer drauf an, wie man auf die Leute zugeht, was mir leicht gefallen ist. Generell herrscht schon ein Teamgeist, der durch gelegentliche Ausflüge, Betriebsfest oder Weihnachtsfeier gestärkt wird. Führungskräfte an sich halten sehr viel von Ihrer Ausbildung, was jedoch uns nur zu Gute kam. Die Vorstände an sich haben mit der Ausbilsung eher weniger zu tun, mit Ihnen kommt man dann gegen Ende wenn es um Übernahme geht eher in Kontakt. Zusätzlich hatten wir die Möglichkeit im Immobilienbüro, Reisebüro, oder bei den einzelnen Verbundpartnern reinzuschnuppern und uns für Prüfungen fit zu machen.
Verhalten Kollegen
Motivation im Unternehmen
Identifikation mit der Bank
Führungskultur

Bewerbung / Auswahlverfahren  
Das Bewerbungsgespräch verlief supergut, denn schon eine halbe Stunde später hatte man sich geeinigt mich zu nehmen obwohl keine Plätze mehr frei waren. Die anderen mussten alle einen Einstellungstest durchlaufen, ich jedoch aufgrund der Kurzfristigkeit nicht. Tipps: Sei einfach ganz gelassen bei dem Vorstellungsgespräch, niemand will Dir etwas böses, zeig dass Du Dich selbst gut verkaufen kannst, lächle freundlich, schau in die Augen der Personen und informier Dich bei mir!*g*

Gesamtbewertung
Vorteile
Das man in vielen Abteilungen EIgeninitiative zeigen durfte und dass man Zeit und jede MEnge Hilfestellungen bekam. Am Ende hat es mir sehr gefallen, weil man jeden kannte und richtig integriert war.
Nachteile
Einzelne Abteilungen lassen Azubis wirklich nur ARbeit tun, die jeder einzelne ohne KEnntnisse wissen kann.
Fazit
Auf jeden Fall würde ich diese Ausbildung nochmal machen, denn ich merke wieviel Wertschätzung mit mittlerweile in der Bank entgegenkommt. Die Ausbildung an sich nervt zwischendrin mal richtig arg, aber am Ende ist es ein super Gefühl und wenn man dann endlich selbst Berater ist macht es jede Menge Spaß.


Kommentare

Durchschnittliche Leserbewertung: 
Eigene Meinung, Womogaru, 09.08.2004
Bericht ganz interessant, aber der Autor kommt meiner Meinung nach sehr arrogant daher.

Artikelkommentar schreiben

Nach oben
Zurück


Aktuelle Bankfachklasse

 Autor:
 anonym
 Datum:
 08.07.2004
 Anzahl gelesen:
 Bisher 5225 mal