Sitemap Impressum
 

Besucherstatistik
Gäste online: 44
Mitglieder online: 0

Studienempfehlungen:
Fachwirtstudium
Bankfachwirt-Online
Bankbetriebswirt-Studium
Infoveranstaltungen
Bankfachwirt Aktuell
Bankfachwirt Standorte
Bankfachwirt Struktur
Bankfachwirt Lernmedien
Bankfachwirt Service
Bachelor 8 Semester in Hamburg

Exklusiv
Fit für die IHK-Prüfung

Ergebnisse
Bankwirtschaft
Rechnungswesen
Sozialkunde
Zwischenprüfung

Neue Mitglieder
annasphbr
Joelina030997
chellske
FunCat24
BankingJojo

 Kommentar schreiben  Kommentare lesen

Erfahrungsbericht - "Stadtsparkasse Mönchengladbach"

Allgemeine Informationen  
Name des Institus Stadtsparkasse Mönchengladbach
Strasse Bismarckplatz 10
Ort 41061 Mönchengladbach
Web http://www.sparkasse-moenchengladbach
Zeitraum Ausbildung 08/2002 - 01/2005

Beschreibung der Arbeit
Tagesablauf
Die Azubis fangen jeden morgen um 08:15 Uhr an und entsprechend dem Wochentag arbeitet man bis 17 Uhr, 18:15 Uhr oder 16:15 Uhr. während dieser Zeit steht jedem Azubi täglich eine Pausenzeit von 68 Minuten zu, die er sich für Frühstückspause und Mittagspause aufteilen muss. Die Arbeitsaufgaben sind sehr unterschiedlich, es kommt darauf an, ob man z.B. auf einer Geschäftsstelle ist oder in einer internen Abteilung. Auf der GST fällt die normale Schalterarbeit an, sprich Überweisungen etc für die Kunden ausfüllen, deren Fragen beantworten, Kundenwünsche erfüllen, Kontos eröffnen, Beratungen durchführen etc... Ebenfalls muss man die Ablage bearbeiten, kontrollieren, wegheften etc. In den internen Abteilung ist das sehr unterschiedlich, da ist ja zu unterscheiden, in welcher abteilung ich z. B. bin. Im Finanzierungscenter mache ich schließlich andere Sachen als in der Marketingabteilung. Aber in jeder Abteilung bekommt ´man hilfestellung bei problemen. Wenn man Fragen hat und sie dann auch stellt, bekommt natürlich auch eine Antwort/Erklärung, von dem einen evtl besser als von einem anderen. aber wenn man sich für etwas interessiert, wird man auf jeden Fall geholfen.
Interessante Arbeiten
Lernerfahrung
Hilfestellung
Ausbilderbetreuung

Ausbildung intern
Verhalten Kollegen
Motivation im Unternehmen
Identifikation mit der Bank
Führungskultur

Bewerbung / Auswahlverfahren  
Nach meiner Bewerbungen wurde ich zu einem Einstellungstest eingeladen. Der unterscheidet sich nicht groß von den anderen. Am Anfang schreibt man einen kleinen Aufsatz, das Thema wird jedes jahr neu ausgewählt, anschl. kommen dann diese schönen Aufgaben: logisches Denken/rechnen, Gedächtnisaufgaben, Rechtschreibung, etc... Wenn man diesen test bestanden hat, wird man zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Es nehmen gleichzeitig auch noch weitere Bewerber daran teil (ca. 4). Von der Sparkasse sitzen ebenfalls 4 Mitarbeiter einem gegenüber, dann stellt man sich vor, erzählt etwas über sich und evtl. stellen die Mitarbeiter dazu Fragen. Anschl. könnte es vorkommen, dass man nach der Politik oder der Bank etc gefragt wird.

Gesamtbewertung
Vorteile
Man wird bei Sparkasse sehr gefördert, und die Personalförderung bereitet uns z.B. auf den Blockunterricht vor, indem wir Studienbriefen lesen müssen und dazu Klausuren oder Hausarbeiten schreiben. Ebenfalls wird mit uns Verkaufstraining durchgeführt.
Fazit
Ich würde jederzeit wieder in diesem Hause eine Ausbildung anfangen, denn dort wird sich super um die Azubis gekümmert, man kriegt super Hilfesstellungen etc.


Kommentare

Durchschnittliche Leserbewertung: 
Aha aha, thats the way. uhaa, HomerJay, 08.12.2003
Hab mir nicht alles durchgelesen, aber seit das genaue Gegenteil von unserer Sparkasse (dessen Namen ich nicht nennen werde) Am Anfang alles wunderbar, aber so ca. ab dem 2. Lehrjahr kümmerte man sich garnicht mehr um uns. Und die Ausbildungsabteilung hat null Plan vom scheissen ;-)

Artikelkommentar schreiben

Nach oben
Zurück


Aktuelle Bankfachklasse

 Autor:
 anonym
 Datum:
 14.11.2003
 Anzahl gelesen:
 Bisher 5756 mal