Sitemap Impressum
 

Besucherstatistik
Gäste online: 33
Mitglieder online: 0

Studienempfehlungen:
Fachwirtstudium
Bankfachwirt-Online
Bankbetriebswirt-Studium
Infoveranstaltungen
Bankfachwirt Aktuell
Bankfachwirt Standorte
Bankfachwirt Struktur
Bankfachwirt Lernmedien
Bankfachwirt Service
Bachelor 8 Semester in Hamburg

Exklusiv
Prüfungsvorbereitung Bankkaufmann
Bankfachklasse
Fit für die IHK-Prüfung

Ergebnisse
Bankwirtschaft
Rechnungswesen
Sozialkunde
Zwischenprüfung

Neue Mitglieder
Appents
karl1860
Yushi
Neele1997
P-1999

 Kommentar schreiben  Kommentare lesen

Erfahrungsbericht - "Kreissparkasse München Starnberg"

Allgemeine Informationen  
Name des Institus Kreissparkasse München Starnberg
Strasse Sendlinger-Tor-Platz 1
Ort 80336 München
Web http://www.kskms.de
Zeitraum Ausbildung 09/2002 - 02/2005

Beschreibung der Arbeit
Tagesablauf
Die Hauptaufgabe ist der Schalter: Umgang mit den Kunden!! Ich musste am Anfang immer mit einem Kollegen hin, später alleine... Schränke öffnen, Briefkasten leeren, Post fertig machen, Ablage, ... gehörten zur täglichen Arbeit. Bei den Beratungsgesprächen durfte ich dabei sein und mir "ein Beispiel daran nehmen"... Meine Ausbilderin nahm sich extra ne Stunde Zeit, um mit mir die verschiedenen Kontoanlagen z.B. Sparbuch, Zuwachssparer... zu besprechen. Sie ging mit mir auch ein gespieltes Kundengespräch durch, in dem ich der Berater sein musste und ein bestimmtes Produkt oder irgendwas anderes (Vollmacht) dem "Kunden" zu erklären.... Meine Kollegen halfen mir immer, wenn ich sie benötigt habe. Das war/ist in meiner Geschäftstelle so, kommt natürlich immer auf die Leute darauf an, die dort arbeiten (nicht alle sind so, wie meine ehem. Kollegen) Ich musste von 8.30 Uhr bis 16. Uhr bzw. 17 Uhr arbeiten... (einschl. eine Std. Pause)
Interessante Arbeiten
Lernerfahrung
Hilfestellung
Ausbilderbetreuung

Ausbildung intern
Atmosphäre und Unternehmenskultur
Ich und meine Kollegen kamen sehr gut miteinander aus, und die natürlich auch untereinander... die meisten waren im selben Alter und auch befreundet. Mein Chef hatte zwar sehr viel zu tun, ist aber mit uns gut umgegangen. Er nahm sich sogar extra Zeit, obwohl er sehr beschäftigt war, um sich mit mir zu unterhalten wie es mir so gefällt und so. Das war aber auch nur in meiner ersten GS so!! In meiner zweiten, da wo ich jetzt bin, kann ich noch nicht so viel sagen...
Verhalten Kollegen
Motivation im Unternehmen
Identifikation mit der Bank
Führungskultur

Bewerbung / Auswahlverfahren  
ein Einstellungs musste ich machen, manche auch nicht... Zuerst musst man ein schriftlichen Teil unter Zeitdruck bearbeiten (war net soo schwer) Dannach musste man sich vorstellen, Verkaufgespräche führen... Es fand kein Einzelgespräch statt, Gruppengespräch; war besser so, da man nicht so aufgeregt ist.

Gesamtbewertung
Vorteile
Unser einwöchiges Seminar in Oberau war ein toller Anfang in das Berufsleben
Fazit
In der KSK werden die Azubis sehr gut betreut. Es finden interne Zwischenprüfungen statt, als Vorbereitung zur "echten" Prüfung, Bücher wurden uns zur Verfügung gestellt, die wir für die Berufsschule brauchen (andere Azubis von anderen Banken mussten sich die kaufen), die dürfen wir auch behalten. Ich würde die KskMS empfehlen....


Kommentare

Durchschnittliche Leserbewertung: 
*G*, serbian, 13.05.2003
oberau..... :-P da hab ich meine kindheit verbracht ... wo ward ihr da? ;-)

Artikelkommentar schreiben

Nach oben
Zurück


Aktuelle Bankfachklasse

 Autor:
 anonym
 Datum:
 09.05.2003
 Anzahl gelesen:
 Bisher 5742 mal