Sitemap Impressum
 

Besucherstatistik
Gäste online: 33
Mitglieder online: 0

Studienempfehlungen:
Fachwirtstudium
Bankfachwirt-Online
Bankbetriebswirt-Studium
Infoveranstaltungen
Bankfachwirt Aktuell
Bankfachwirt Standorte
Bankfachwirt Struktur
Bankfachwirt Lernmedien
Bankfachwirt Service
Bachelor 8 Semester in Hamburg

Exklusiv
Prüfungsvorbereitung Bankkaufmann
Bankfachklasse
Fit für die IHK-Prüfung

Ergebnisse
Bankwirtschaft
Rechnungswesen
Sozialkunde
Zwischenprüfung

Neue Mitglieder
Appents
karl1860
Yushi
Neele1997
P-1999

 Kommentar schreiben  Kommentare lesen

Erfahrungsbericht - "VR Bank Alsfeld"

Allgemeine Informationen  
Name des Institus VR Bank Alsfeld
Strasse Marburger Str. 6 - 10
Ort 36304 Alsfeld
Web http://vrbank-online.de
Zeitraum Ausbildung 08/2001 - 01/2004

Beschreibung der Arbeit
Tagesablauf
Also das erste Jahr in dieser Bank kann man sich auf komplette Schalterarbeit einstellen, es gibt drei interne Pflichtabteilungen die durchlaufen werden müssen. Wechsel der Zweigstellen ist in der Regel alle drei Monate, manchmal alle 6 Monate. Man hat die Möglichkeit viele Zweigstellen kennenzulernen. Die internen Abteilungen wie z.B. die Innenrevision gliedert sich nochmal in zwei Teilbereiche, sodass man 6 Wochen in der Kreditrevision verbringt und 6 Wochen in der allgemeinen Revision, man erhält dadurch natürlich nur einen kleinen Einblick, jedoch gibt es in diesen Abteilungen auch nicht sehr viel für die Azubis zu tun. Da diese Bank sehr viele Zweigstellen in ländlichen Bereich hat, ist die Schalterarbeit bestimmt nicht so wie in der Stadt. Viele Bauern kommen gerade ausm Stall und spazieren dann in die Bank mit ihren Stallstiefel (kein Scherz). Fast überall auf den Zweigstellen arbeiten Leute aus dem eigenen Dorf und kennen die Kunden daher sehr gut sodass man sich mit DU anspricht. Es wird dann im Dorfdialekt geredet und die persönliche Beziehung ist sehr eng zu den Kunden. Viele wollen aufm Dorf nur von einer bestimmten Person bedient werden weil sie dann mit dem den neuesten Dorfklatsch besprechen können. Dadurch erlebt man als Azubi viele lustige Dinge. Die Hilfsbereitschaft der Mitarbeiter ist von Zweigstelle zu Zweigstelle verschieden. Bei manchen bekommt man nichts erklärt, andere überhäufen einen geradezu mit neuen Dingen.
Interessante Arbeiten
Lernerfahrung
Hilfestellung
Ausbilderbetreuung

Ausbildung intern
Atmosphäre und Unternehmenskultur
Die Zusammenarbeit ist wie schon gesagt sehr verschieden. Manchmal ist es von Vorteil wenn man in einer Abteilung nur drei Monate verbringt. Ist eine Abteilung blöd, bzw. man versteht sich vielleicht mit den Leuten nicht so gut dann ist man froh wenn man nur drei Monate dort verbringen muss. Das häufige Wechseln ermöglicht uns auch einen großen Einblick in viele Bereiche die uns später einmal erleichtern wenn wir uns nach der Ausbildung einen Bereich aussuchen sollen. An zusätzlichen Einrichtungen gibt es für uns 6 Seminare a 1 Woche in Baunatal, sowie den IBU der aber total fürn Arsch ist. Nach einem Jahr hatten wir einen IBU wo wir Sachen zur Erstanmeldung (!!!!) besprochen haben.
Verhalten Kollegen
Motivation im Unternehmen
Identifikation mit der Bank
Führungskultur

Bewerbung / Auswahlverfahren  
Natürlich gab es (wie fast überall) diesen schriftlichen Einstellungstest. Danach wurde ein Bewerbungsgespräch "in der Runde" geführt. D.h. es wurden vier Bewerber eingeladen und drei Leute von der Bank waren da. Einer nach dem anderen hat verschiedene Fragen an uns gestellt. Es war einfacher weil man nicht allein war und man war nicht mehr so aufgeregt. Tipp: Es kommt immer gut wenn man sich vorher eine Frage überlegt die man stellen will. Oft heißt es nämlich "Haben sie noch irgendwelche fragen?" und dann sieht es immer besser aus wenn man eine stellt, man zeigt somit Interesse an der Bank und das man sich schon vorher damit beschäftigt hat.

Gesamtbewertung
Vorteile
Da wir eine sehr große Bank sind die sich über drei Regionen zieht haben wir Azubis die Möglichkeit in sehr viele Stellen zu kommen, zudem haben wir einen Workshop wo wir uns selber aussuchen können wo wir hinwollen. Andererseits hat man oft auch eine weite Strecke zu fahren da die inneren Abteilungen meist im Alsfelder Bereich liegen.
Nachteile
Man hat leider nicht die Möglichkeit alle Mitarbeiter kennenzulernen. Wenn man jemanden am Telefon hat weiß man nicht wer das eigentlich ist, da es bei uns so viele Mitarbeiter gibt. Der innerbetriebliche Unterricht lässt bei uns wirklich zu wünschen übrig, wenn ich so höre wie dass bei den Sparkassen abläuft frage ich mich ob ich in der falschen Bank bin, zudem sind die Seminare in Baunatal auch nicht das wahre. Ich finde diese Studienbriefe wesentlich effektiver und sie sind mehr auf den Unterrichtsstoff in der Schule gerichtet.
Fazit
Insgesamt kann ich sagen dass es ganz o.k. ist.


Kommentare

Durchschnittliche Leserbewertung: 
AZUBI, wildecker, 03.09.2004
Das man weit fahren muss mag stimmen ist aber bei anderen Banken auch nicht anders. Z. B. Hauptstellen von großen Banken. Es kommt ja immer auf den eigenen Wohnort an. Dass die Leute vielleicht frisch aus dem Saustall kommen macht doch nichts aus. Es sagt nichts über die Persönlichkeit oder das Vermögen des Kunden aus. Das man nicht alle Mitarbeiter kennen kann ist denke ich bei 350 MA ziemlich normal. Wie willst du den alle persönlich treffen wenn dir 6 Wochen in einer Abteilung zu wenig sind
Azubis der VR Bank, N.A., 06.09.2003
Kommentar der Azubis der VR Bank eG Alsfeld: Im voraus möchten wir betonen, daß sich die übrigen Auszubildenden der VR Bank Alsfeld mit einigen Punkten des obigen Erfahrungsberichtes nicht identifizieren können. Wir sind der Meinung, daß die Lehrgänge in Baunatal, sowie die IBUs und die Workshops interessant und informativ gestaltet sind. Sie bilden neben der Berufsschule eine gute Grundlage für die Abschlußprüfung. Aus den Gesprächen mit Auszubildenden anderer Banken und unseren eigenen Erfahrungen können wir sagen, daß unser Ausbilder viel Wert auf eine solide Ausbildung legt.
Baunatal, vario-plus, 05.11.2002
Finde den Artikel ehrlich gesagt relativschlecht.Die Seminare in Baunatal sind klasse, man kann da unheimlich viel mitnehmen. Liegt natürlich auch an der persönlichen Einstellung!

Artikelkommentar schreiben

Nach oben
Zurück


Aktuelle Bankfachklasse

 Autor:
 anonym
 Datum:
 18.10.2002
 Anzahl gelesen:
 Bisher 8892 mal