Sitemap Impressum
 

Besucherstatistik
Gäste online: 31
Mitglieder online: 0

Studienempfehlungen:
Fachwirtstudium
Bankfachwirt-Online
Bankbetriebswirt-Studium
Infoveranstaltungen
Bankfachwirt Aktuell
Bankfachwirt Standorte
Bankfachwirt Struktur
Bankfachwirt Lernmedien
Bankfachwirt Service
Bachelor 8 Semester in Hamburg

Exklusiv
Prüfungsvorbereitung Bankkaufmann
Bankfachklasse
Fit für die IHK-Prüfung

Ergebnisse
Bankwirtschaft
Rechnungswesen
Sozialkunde
Zwischenprüfung

Neue Mitglieder
karl1860
Yushi
Neele1997
P-1999
Zilla

 Kommentar schreiben  Kommentare lesen

Erfahrungsbericht - "Vereins- u. Westbank (SL-Hol.)"

Allgemeine Informationen  
Name des Institus Vereins- u. Westbank (SL-Hol.)
Strasse Holm 12
Ort 24937 Flensburg
Web http://www.vuw.de
Zeitraum Ausbildung 08/2001 - 07/2004

Beschreibung der Arbeit
Tagesablauf
Mein Tagesablauf! Er begint zwischen 8.00 - 8.45 Uhr und endet so gegen 16.00 - 18.00 Uhr! Es ist immer von der Filiale abhängig, in der Hauptfiliale z.B. beginnt der Tag erst um 9.00 Uhr und endet auch erst um 18.00 Uhr. Ländlichere Filialen haben manchmal sogar Nachmittags geschlossen!! Während der Arbeitszeit erledige ich alles was an Arbeit anfällt, es gibt Tage da sitzt man den ganzen Tag vorm Computer und langweilt sich und es gibt Tage da ist man so fest mit eingebunden, dass man sogar die Mittagspause vergißt! Es ist ein auf und ab, aber im Durchschnitt ist die Arbeit sehr interessant
Interessante Arbeiten
Lernerfahrung
Hilfestellung
Ausbilderbetreuung

Ausbildung intern
Atmosphäre und Unternehmenskultur
Die Atmosphäre ist einmalig! Die Ausbilder sowie die Führungskräfte sind wirklich freundlich und helfen dir wo sie können, allerdings darf man keine Scheu haben um auf sie zuzugehen! Außerdem haben wir noch etliche Seminare im Jahr, wobei man die anderen Azubi´s und auch die Ausbilder wirklich gut kennenlernt.
Verhalten Kollegen
Motivation im Unternehmen
Identifikation mit der Bank
Führungskultur

Bewerbung / Auswahlverfahren  
Hier bei der VuW sind die Einstellungstest nicht so schwer wie bei der Deutschen Bank allerdings sind sie psychologisch aufgezogen. Wenn du gut in Mathe, Deutsch und Englisch bist, kannst du trotzdem leicht durchfallen nur weil du nicht zu dem Unternehmen paßt! Es ist fast egal ob du gut oder schlecht bist, hauptsache du bist begeistert von dem Job und zeigst dies auch den Führungskräften im Bewerbungsgespräch! Allerdings braucht du schon einen gewissen Notendurchschnitt, damit du überhaupt zum Test eingeladen wirst.

Gesamtbewertung
Vorteile
Mir gefallen die Seminare sehr gut! Sie sind sehr informativ und trotzdem locker aufgezogen. Die Präsentationen die wir für diese Seminare erarbeiten und dann während des Seminars vortragen sind sehr anstrengend und zeitaufwendig, allerdings bin ich der Meinung das sich die Mühe lohnt!
Nachteile
Was finde ich nicht so gut!? Ich finde es nicht gerade toll, wenn einige Kollegen denken das wir Azubi´s nur zum kopieren eingestellt werden, natürlich kopiere ich lieber als gar nichts zu tun, aber trotzdem.......... Áußerdem muß man sehr flexibel sein, den einen Vormittag bist du in der einen Filiale und dann bekommst du bescheid das du den Nachmittag schon wieder in einer anderen verbringst......
Fazit
Ich finde die Ausbildung in der Vereins- u. Westbank richtig klasse und ich bereue keine Minute meiner Ausbildung ( naja vielleicht die eine oder andere schon :-) z.B. wenn ich zur Zeit der Euro-Einführung um 21.00 Uhr nach Hause gekommen bin, weil wir mal wieder eine Kassendifferenz hatten)! Ich würde diese Ausbildung immer wieder wählen! Bei den Seminaren lernen wir richtig viel und sie sind organisatorisch wirklich weltklasse! Man lernt auf den Seminaren soviele nette und liebe Menschen kennen, es haben sich schon einige gute Freundschaften entwickelt! An alle Azubi´s : Ich wünsche allen eine genauso gute Ausbildung wie ich sie habe! Liebe Grüße Kristin


Kommentare

Durchschnittliche Leserbewertung: 
Hi @ Krawadde, N.A., 06.09.2003
Ich finde den Bericht wirklich gut .... Natürlich ist nichts perfekt, aber wer oder was ist das schon..? Meine Zeit beim VMB war wirklich sehr gut, fast alle haben sich für mich jede Menge Zeit genommen und wenn du meinst du wurdest durch die Urlaubszeit benachteiligt dann rede doch mal mit der Ausbildungsabteilung, es ist bestimmt möglich dich noch 1 bis 2 Wochen beim VMB einzusetzen! Kristin hat schon recht, man muß nur den Mund mal aufmachen, dann klappt das auch mit einer guten Ausbildung.... Außerdem... die Männer quatschen genauso viel die Weiber!!!!!!!! Aber 100 % ig! Das die Ausbildung teuer ist kann ich auch nur bestätigen, aber da müssen wir durch! Immerhin haben wir sie selbst ausgesucht! Also @ Kristin, ich find den Bericht echt supi! Liebe Grüße Anna-Naomi
Hey Krissy, Brini, 28.08.2003
Ich wußte gar nicht das Du Dich hier verewigt hast. Ich stimme Dir voll zu. Ich würde hier auch immer wieder meine Ausbildung beginnen. Die Kollegen sind Supernett, bis auf einige Ausnahmen ;-). und nebenbei kann ich noch die Sonnenstunden auf Sylt genießen *g*
"Dort wo immer Sonne scheint ist meistens Wüste !", FreD, 02.09.2002
Ich bin auch von der VuW in Schleswig-Holstein. Meiner Meinung nach beschreibt der Artikel die Ausbildungssituation recht gut aber in meinen Augen einen kleinen tick zu rosig. Klar, die Ausbildung finde ich auch top und ich wurde am Anfang meiner Ausbildung angenehm überrascht über einige Bestandteile der Ausbildung bei der VuW. Sicherlich haben die unterschiedlichen Azubis verschiedene Erfahrungen gemacht. Ich finde allerdings, daß es hier aber, wie bei den meisten anderen Angelegenheiten auch, Schattenseiten gibt. Wenn man aber weiß sich durchzusetzen kann man die Jahre, die keine Herrenjahre sind, durchaus sehr gut überstehen. "Dort wo immer Sonne scheint ist meistens Wüste !"
Ok, wollen wir mal nicht übertreiben..., Krawadde, 21.08.2002
Ok die Seminare sind wirklich ganz nett, frisch und taff, aber die Arbeit des Azubis in bestimmten Abteilungen wie z.B. VMB wird einem wirklich nicht einfach gemacht. Durch ständige Urlaubszeiten, Krankheiten und "Null-Bock-Tagen" der Mitarbeiter bekommt man nicht grad viel zu sehen von den wirklich wichtigen komplexeren Themen der jeweiligen Abteilung. Sehr ärgerlich ist auch das Rumgetratsche der weiblichen MItarbeiterinnen, wie ein Hühnerhaufen. Im Gegensatz zu anderen Bankazubis ist diese Ausbildung auch sehr kostspielig, da man alle Schulbücher selbst kaufen und auch die Kosten für die Profi-Card auf die eigene Kappe nehmen muss. Man sollte immer etwas kritischer mit der Situation umgehen. Nichts ist perfekt, aber es läßt sich trotzdem aushalten.
VuW Niedersachsen, Sammy, 19.08.2002
Ich stimme dem Erfahrungsbericht in fast allen Punkten zu. Eine Ausbildung in diesem Hause würde ich jederzeit wieder anfangen !!!
VuW, red_dream, 30.07.2002
Ich bin von der VuW in Hamburg und kann meinen Vorrednern nur beipflichten. Ich würde auch jederzeit wieder hier anfangen
Vereins-und Westbank SL-Hol., N.A., 30.07.2002
hallo kollege aus schleswig-holstein, ich bin aus der vuw filiale halberstadt. ich stimme dir zu, daß die seminare echt toll sind, aber nicht immer war eine vertriebsorientierte ausbildung gegeben. trotzdem würde ich auf jeden fall meine ausbildung auch nochmal bei der vuw machen!!!!

Artikelkommentar schreiben

Nach oben
Zurück


Aktuelle Bankfachklasse

 Autor:
 VuW
 Datum:
 29.07.2002
 Anzahl gelesen:
 Bisher 4804 mal