Sitemap Impressum
 

Besucherstatistik
Gäste online: 30
Mitglieder online: 0

Studienempfehlungen:
Fachwirtstudium
Inhalte
Infoveranstaltungen
Kontakt
Bankfachwirt Aktuell
Bankfachwirt Standorte
Bankfachwirt Struktur
Bankfachwirt Lernmedien
Bankfachwirt Service

Exklusiv
Prüfungsvorbereitung Bankkaufmann
Die Lernkarten zur Bankausbildung
Bankfachklasse
KBK-Prüfungstrainer
Fit für die IHK-Prüfung

Ergebnisse
Bankwirtschaft
Rechnungswesen
Sozialkunde
Zwischenprüfung

Neue Mitglieder
Lhofner
caruscha
Julia2015
dalorina
stvcky_

 Kommentar schreiben  Kommentare lesen

Erfahrungsbericht - "Kreissparkasse Groß-Gerau"

Allgemeine Informationen  
Name des Institus Kreissparkasse Groß-Gerau
Strasse Darmstädter Str. 22
Ort 64521 Groß-Gerau
Web http://www.kskgg.de
Zeitraum Ausbildung 03/2015 - 07/2010

Beschreibung der Arbeit
Tagesablauf
Mein Tagesablauf im ersten Lehrjahr begann damit, dass ich die üblichen Servicetätigkeiten übernahm. Das wäre zum Beispiel morgens den Briefkasten leeren, Überweisungen bearbeiten (prüfen), die Kassenpoints anmelden und alles öffnen so zu sagen. Wenn die Türen dann um 8:30 Uhr geöffnet wurden habe ich Ein-/und Auszahlungen, Umbuchungen usw. vorgenommen. Hinzu kamen allgemeine Servicefragen von Kunden, die beantwortet werden müssen. Ich habe mich schnell in der Filiale eingelebt und durfte auch schon nach ca. 2 Monaten alleine an einem sogenannten Servicepoint stehen. Selbstverständlich standen mir meine Ausbilder jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Ich habe allerdings dadurch, dass ich viel alleine machen durfte, sehr schnell gelernt selbstständig zu arbeiten. Das hat sich natürlich sehr gut auf meine Beurteilungen ausgewirkt. Neben meinen Ausbildern hatte ich einen \"Azubipaten\" auf der Geschäftsstelle. Das ist jemand aus dem zweiten oder ersten Ausbildungslehrjahr, der dir immer zur Seite steht. Es gibt nun mal durchaus auch mal Fragen, die du deine Ausbilder nicht fragen kannst und deswegen war ich sehr dankbar dafür, dass ich meinen \"Paten\" hatte (mittlerweile bin ich selbst Pate :D). Im zweiten Lehrjahr findet ein Geschäftsstellenwechsel statt. In der zweiten Geschäftsstelle wirst du in die Kundenberatung rangeführt. Du begleitest Gespräche, führst einen Musterordner und darfst auch mal deine eigenen Gesprächstermine führen. Auch hier wird sehr viel Wert auf deine Selbstständigkeit gelegt. Auch im dritten Lehrjahr bist du in der Kundenberatung eingesetzt. Um dich intern weiterzubilden gibt es neben der Berufschule auch den innterbetrieblichen Unterricht in den eher Praxisbezogenes vermittelt wird. Vor der Zwischenprüfung gibt es z.B. einen Tag an dem du intensiv auf diese vorbereitet wirst. Vor der Abschlussprüng nehmen die Azubis an einem vierwöchigen Lerhgang an der Sparkassenakademie in Eppstein teil. Morgens habe ich um 8 Uhr angefangen und Abends/Nachmittags um 16:15/18:15 Uhr aufgehört (je nach Wochentag)
Interessante Arbeiten
Lernerfahrung
Hilfestellung
Ausbilderbetreuung

Ausbildung intern
Atmosphäre und Unternehmenskultur
Die Zusammenarbeit in den Bereichen, die ich besucht habe waren super. Alle arbeiten miteinander und gehen respektvoll miteinander um. Natürlich gibt es mal Reibereien aber wo denn bitteschön nicht? Ich kam bisher mit einigen Führungskräften in Kontakt und empfinde allesamt als kompetent und fair. Es wird viel Wert auf uns Azubis gelegt.
Verhalten Kollegen
Motivation im Unternehmen
Identifikation mit der Bank
Führungskultur

Bewerbung / Auswahlverfahren  
Ich habe einen Einstellungstest gemacht und empfand die Aufgabenstellung entsprechend der Ausbildung angemessen. Das Bewerbungsgespräch verlief für mich persönlich sehr gut. Ich war extrem nervös, allerdings hat unsere Ausbildungsleitung mir ein wenig den Wind aus den Segeln genommen und mich unterstützt. Das alles hat mich sehr beeindruckt und ich habe mich echt wohl gefühlt, konnte viel lachen und durfte einfach ehrlich sein. Ganz wichtig für zukünftige Bewerber: So wenig Fehlzeiten wie möglich auf den Zeugnissen! und informiert euch über den Betrieb. Macht euch vorher schon mal klar warum genau ihr zur KSK Groß-Gerau wollt und erwähnt dies im Bewerbungsgespräch!

Gesamtbewertung
Vorteile
Die Einsätze in den verschiedenen Bereichen! ServiceCenter 2 Wochen, medialer Vertrieb 1 Tag, Immobiliencenter 4 Wochen, Vermögenscenter 3 Wochen, FirmenkundenCenter 2 Wochen.
Nachteile
Also mit der Berufschule kann ich echt nichts anfangen. Die Lehrer können teilweise einfach nichts vermitteln weil sie zu chaotisch sind. Teilweise einfach viel zu schnell (sobald man einmal krank ist verpasst man den halben Stoff-.-) und die IHK Prüfungen werden von Jahr zu Jahr einfach viel schwieriger.
Fazit
Trotz der Berufschule würde ich jederzeit noch mal eine Ausbildung bei der KSK beginnen. Das Klima ist einfach super. Auszubildende sind gerne gesehen und werden einfach super behandelt im Unternehmen. Gerade deshalb sollten neue Azubis darauf achten wie sie sich wo verhalten. Also jedes Wochenende Partybilder auf Facebook sind ungern gesehen (ich habe zum Glück kein Facebook :D), Engagement ist sehr wichtig und vor allem steht die Freundlichkeit der Azubis. Schließlich es ist es eine kaufmänische Ausbildung. Ich empfehle es jedem weiter der sich für den Bereich interessiert.


Kommentare

Durchschnittliche Leserbewertung: 
KSK GG, DidemS1994, 27.05.2016
Ich stimme dem zu :)

Artikelkommentar schreiben

Nach oben
Zurück


Aktuelle Bankfachklasse

 Autor:
 anonym
 Datum:
 27.02.2015
 Anzahl gelesen:
 Bisher 3516 mal