Sitemap Impressum
 

Besucherstatistik
Gäste online: 28
Mitglieder online: 0

Studienempfehlungen:
Fachwirtstudium
Bankfachwirt-Online
Bankbetriebswirt-Studium
Infoveranstaltungen
Bankfachwirt Aktuell
Bankfachwirt Standorte
Bankfachwirt Struktur
Bankfachwirt Lernmedien
Bankfachwirt Service
Bachelor 8 Semester in Hamburg

Exklusiv
Prüfungsvorbereitung Bankkaufmann
Bankfachklasse
Fit für die IHK-Prüfung

Ergebnisse
Bankwirtschaft
Rechnungswesen
Sozialkunde
Zwischenprüfung

Neue Mitglieder
LaB
KarinSuro
Niklas18922
xDia96
doro1994

 Kommentar schreiben  Kommentare lesen

Erfahrungsbericht - "Sparkasse Aachen"

Allgemeine Informationen  
Name des Institus Sparkasse Aachen
Strasse FriedrichsWilhelmplatz 1-4
Ort 52062 Aachen
Web http://www.sparkasse-aachen.de
Zeitraum Ausbildung 11/2012 - 09/2010

Beschreibung der Arbeit
Tagesablauf
Also zuerst einmal bin ich noch in der Ausbildung ;)Ich konnte es nur obn nicht angeben. Habe im September 2010 meine Ausbildung bei der Sparkasse begonnen und werde in 3 Wochen meine Abschlussprüffung schreiben. Den Tagesablauf kann man nicht verallgemeinen. Am Anfang der Ausbildung wird einem vom ersten Tag gelehrt wie alles im Service Bereich funktioniert und abläuft. Je nach Geschäffsstelle steht man ab der 1-3 Woche alleine am Schalter und bedient die Kunden. Nach nicht all zulanger Zeit begleitet man die Termine der Kollegen und muss konzetriert zuhören. Es ist sehr interessant die verschiedenen "Techniken" verschieder Berater kennen zulernen. So entwickelt man seinen eigenen Style. Nach ein paar Monaten führt man Gespräche in Begleitung eines Kollegen der einem Danach ein Feedback gibt. Das ist echt klasse weil man so genau merkt wo man noch etwas ändern muss. Natürlich gehören typische "Azubitätigkeiten" auch dazu sprich: Kaffee kochen , Post packen und ausräumen , morgens PC hoch- und abend runterfahren etc. Die Sparkasse nimmt jedes Jahr um die 55 Azubi´s auf. Die werden in drei Gruppen aufgetelt. Jede Gruppe hat seinen eigenen Ausbildungsleiter. Das ist echt toll Die Ausbilder nehmen sich wirklich Zeit für Probleme und Fragen und fördern einen. Natürlich gehört auch die Berufsschule zur Ausbildung meistens hat man ca. 7 Wochen Schule ist ca. 4 Monate arbeiten und dann wieder Schule. Der Stoff ist nicht grade leicht aber mit ehrgeiz und fleiß kriegt man das hin ;) In Abständen besuchen die Auszubildenen viele Seminare, Verkaufstrainings etc. Das ist echt klasse und eine super Vorbereitung für die Prüfung :)
Interessante Arbeiten
Lernerfahrung
Hilfestellung
Ausbilderbetreuung

Ausbildung intern
Atmosphäre und Unternehmenskultur
Wahrscheinlich ist es hier wie in jeder Bank, jede Geschäffstelle ist anders , hat andere Mitarbeiter. Grundlegend sind alle nett und Hilfebereit.
Verhalten Kollegen
Motivation im Unternehmen
Identifikation mit der Bank
Führungskultur

Bewerbung / Auswahlverfahren  
Also zuerstmal wurde ich nachdem ich eine schriftliche Bewerbunggeschickt hatte zu einem Test eingeladen. Der Test war durchmischt mit allem, Mathe , Grammatik, wirtschaft etc. Direkt nachdem Test geht es mit ca 6 Leuten in eine Gesprächsrunde dort werden alltägliche sachen Diskutiert. Nach 1 Woche kam dann die Einladung zum persönlichen Gespräch. Dort saß ich mit 3 anderen Bewerbern und gegenüber Ausbildungsleiter, Personalchef etc. (insgesamt 4 ) dir wurden normale Frage gestellt über deine Hobbys , Schwächen,Stärken . Vorsicht wenn man zum Beispil als Lieblingsfach oder Hobby Mathe schreibt kommt dort schnell mal die Frage nach " 3*17 " . sowas sollte man dann natürlich auch kennen ;)Und nicht nur reinschreiben um einen besseren Eindruck zu machen. nach 3 Wochen kam dann die Zusage.

Gesamtbewertung
Vorteile
Die Unterstützung durch den Ausbilder fand ich echt klasse. Die vielen Seminare ergänzend zur Berufsschule. Man kommt in viele versch. Geschäffsstellen das ist klasse da hat man verschiedenen Eindrücke.
Nachteile
im Vergleich zu anderen Banken bezahlt die Sparkasse weniger ( ABER dafür bietet SIe auch mehr)
Fazit
Ich würde die Ausbildung jederzeit wieder bei der Sparkasse Aachen machen. Und kann es auch weiterempfehlen. Wenn man sich anstrengt und Leistungen bringt kommt man dort ganz weit !


Kommentare

 Keine Kommentare vorhanden!

Artikelkommentar schreiben

Nach oben
Zurück


Aktuelle Bankfachklasse

 Autor:
 anonym
 Datum:
 07.11.2012
 Anzahl gelesen:
 Bisher 7203 mal