Sitemap Impressum
 

Besucherstatistik
Gäste online: 50
Mitglieder online: 0

Studienempfehlungen:
Fachwirtstudium
Bankfachwirt-Online
Bankbetriebswirt-Studium
Infoveranstaltungen
Bankfachwirt Aktuell
Bankfachwirt Standorte
Bankfachwirt Struktur
Bankfachwirt Lernmedien
Bankfachwirt Service
Bachelor 8 Semester in Hamburg

Exklusiv
Fit für die IHK-Prüfung

Ergebnisse
Bankwirtschaft
Rechnungswesen
Sozialkunde
Zwischenprüfung

Neue Mitglieder
IsiBehr
Florentine164
wedelj
Angi123
rekaut92

 Kommentar schreiben  Kommentare lesen

Erfahrungsbericht - "WGZ-Bank Düsseldorf"

Allgemeine Informationen  
Name des Institus WGZ-Bank Düsseldorf
Strasse Ludwig-Erhard-Allee 20
Ort 40227 Düsseldorf
Web http://www.wgz-bank.de
Zeitraum Ausbildung 08/2001 - 08/2003

Beschreibung der Arbeit
Tagesablauf
Der Verbleib in den einzelnen Bereichen zieht sich jeweils über drei bis sechs Wochen hin, in Ausnahmefällen auch länger. Neben den Pflichtstationen (Kredit, Zahlungsverkehr, Handel, etc.) gibt es viele Bereiche, die nicht klassisch zum Ausbildungsprogramm gehören, die man aber freiwillig in seinen Ausbildungsablauf einbeziehen kann: Kommunikation und Marketing, OE&S, versch. Projektarbeiten etc. Die Betreuung in den einzelnen Bereichen war - zumindest bei mir - ausreichend bis gut, sie beschränkte sich allerdings zumeist darauf, zu Beginn des Einsatzes die Abteilung, den Bereich bzw. die Gruppe und deren Arbeit vorzustellen und kennenzulernen. Bei aufkommenden Fragen war im Grunde jeder Mitarbeiter sehr hilfsbereit und den Azubis gegenüber aufgeschlossen. Die Arbeitszeit kann man sich je nach Einsatzort relativ und im Rahmen der anfallenden und übertragenen Arbeit frei einteilen. Gleitzeit ist das Zauberwort. So verhält es sich auch mit dem Urlaub oder evtl. anfallenden Überstunden. Wenn denn der normale Arbeitsprozess nicht darunter leidet, kann man seinen Urlaub, auch wenn er länger dauert, frei planen, wobei immer zu sehen ist, daß der Erfolg einer einzelnen Gruppe nicht vom Einsatz eines Azubis abhängig sein darf.
Interessante Arbeiten
Lernerfahrung
Hilfestellung
Ausbilderbetreuung

Ausbildung intern
Atmosphäre und Unternehmenskultur
Auffallend gut in der WGZ-Bank ist das absolut positive Arbeitsklima, was nicht zuletzt durch die Betriebsführung zustande kommt. Auch wenn ie WGZ-Bank in Düsseldorf ca. 800 Mitarbeiter bschäftigt, ist es ein verhältnismäßig "persönlicher" Rahmen, in dem man sich bewegt. Auch die Vorstände sind keine "Übermenschen", die unantastbar sind, sondern vom Eindruck her Mitarbeiter wie jeder andere auch - auch wenn sie einen Chauffeur haben. Auf Festen und Feiern genauso zu einem "Smalltalk" zu haben, wie zwischendurch während der Arbeitszeit. Und sie kümmern sich um wirklich jeden. Das fing u Beginn der Ausbildung damit an, daß sich uns 14 Azubis der Vo.-Vorsitzende vorstellte und so diekt ein wenig die Angst und der Respekt vor diesem großen Betrieb genommen wurde. An gleicher Stelle ist aber auch der Betreibsrat zu nennen, der sich ungemein stark für die Bedürfnisse und Probleme de Mitarbeiter einsetzt und nicht selten dadurch im Clinch mit der Chefetage" leigt, aber bislang immer u wirklich guten Kompromissen gekommen ist.
Verhalten Kollegen
Motivation im Unternehmen
Identifikation mit der Bank
Führungskultur

Bewerbung / Auswahlverfahren  
Das Auswahlverfahren unserer Bank will ich mal als "klassisch" bezeichnen. 1. Schritt: Einstellungstest 2. Schritt: Vorstellungsgespräch. Das war's auch schon. Der Test ist nicht der schwerste, trotzdem sollte man ihn nicht unterschätzen. Es kommt nicht nur auf die intelligenten Fähigkeiten an, sondern es wird auch verstärkt darauf geachtet, wie man sich in Streßsituationen schier unüberwindbar anmutenden Problemen stellt und diese löst. Die Aufgabenart ist eben "klassisch": Diktat, ein bißchen Zins- und Zinseszinsrechnen, logischs Denken, Kopfrechnen. Das Vorstellunsgespräch verläuft in einem sehr netten Rahmen, wobei das Thema "Bank" nicht das Hauptthema ist. Vielmehr will sich der Gesprächsleiter ein Bild von der Person machen, die sich da beworben hat. Das geht über Freizeitgestaltung bis hin zu Hobbies. Keine Angst, man muß keine Börsenkurse auswendig wissen, um hier zu bestehen. Alles in allem eine wirklich nette Atmosphäre, die einen die natürliche Nervosität schnell vergessen lässt. Wichtig ist noch, daß wir nicht nur Banker ausbilden, sondern seit ein bis zwei Jahren auch IT-Kaufleute und KfBler (Kaufleute für Bürokommunikation).

Gesamtbewertung
Vorteile
Sehr gut gefällt mir die relativ selbständige Erarbeitung des Einsatzplanes. Wie oben schon genannt bleiben einem da viele Freiräume, in denen man sich in Absprache mit den entsprechenden Fachbereichen selbst seine Einsätze aussuchen kann. Mir persönlich - mit der Hauptgrund, warum ich in einer Zentralbank arbeite - gefällt die Arbeit einer Zentralbank besser, als mich täglich mit irgendwelchen Kunden rumzuschlagen. Ich habe keinen wirklichen Spaß daran, am Schalter zu stehen und direkt Kundenwünsche zu erfüllen - dies zumindst zu versuchen. Für mich ein glasklarer Vorteil dieser Bank.
Nachteile
Schlecht ist die miserable Abstimmung der Schule mit der Bank. Das geht soweit, daß wir von diesen beiden Seiten zwei verschiedene Termine genannt bekommen, wann unser nächster Schulblock beginnt. Gute Organisation...! Thema Bücher: die Bank sagt, die bekommen wir gestellt, die Schule sagt: kaufen. Im Hinblick auf die AP ist es wohl weniger vorteilhaft, daß man wie oben genannt, keinen direkten Kundenkontakt hat. Unsere Kunden sind hauptsächlich unsere Mitgliedsbanken (Volks- und Raiffeisenbankn, Spar- und Darlehenskassen im Rheinland und in Westfalen), institutionelle (z.B. Versicherungen) und vermögende Privatkunden. Das erschwert insgesamt ein wenig die Vorbereitung auf den mündlichen Teil der Prüfung, obwohl wir im Grunde ausreichend viele Vorb.-Seminare und Schulungen haben.
Fazit
Ja, ich würde es nochmal machen...! Eine Ausbildung in unserem Haus ist wirklich und ernsthaft zu empfehlen. Auch im Hinblick darauf, wenn man nach der Aubildung ganz gegen den Strom nicht studieren will, sondern im Haus bleiben möchte. Zusammen mit entsprechend verantwortlichen Personen werden Stellen und Einsatzmöglichkeiten beleuchtet und die Bank ist wirklich bemüht, "ihre Leute" zu halten.


Kommentare

Durchschnittliche Leserbewertung: 
berufsschule, Mira, 04.02.2004
also die schule in ms is sehr gut... und sonst trifft das bereits erwähnte auch auf ms zu ausgenommen leider die übernahme situation :(
Da hat er Recht, Dropsknopf, 10.10.2002
Ich kann nur in vollem Maße zustimmen!

Artikelkommentar schreiben

Nach oben
Zurück


Aktuelle Bankfachklasse

 Autor:
 FullMoon
 Datum:
 14.05.2002
 Anzahl gelesen:
 Bisher 7898 mal