Sitemap Impressum
 

Besucherstatistik
Gäste online: 38
Mitglieder online: 0

Studienempfehlungen:
Fachwirtstudium
Bankfachwirt-Online
Bankbetriebswirt-Studium
Infoveranstaltungen
Bankfachwirt Aktuell
Bankfachwirt Standorte
Bankfachwirt Struktur
Bankfachwirt Lernmedien
Bankfachwirt Service
Bachelor 8 Semester in Hamburg

Exklusiv
Prüfungsvorbereitung Bankkaufmann
Bankfachklasse
Fit für die IHK-Prüfung

Ergebnisse
Bankwirtschaft
Rechnungswesen
Sozialkunde
Zwischenprüfung

Neue Mitglieder
Appents
karl1860
Yushi
Neele1997
P-1999

 Kommentar schreiben  Kommentare lesen

Erfahrungsbericht - "Commerzbank AG"

Allgemeine Informationen  
Name des Institus Commerzbank AG
Strasse Hansaplatz 2
Ort 44137 Dortmund
Web http://commerzbank.de
Zeitraum Ausbildung 01/2010 - 01/2012

Beschreibung der Arbeit
Tagesablauf
Wir hatten die erste Woche unser Ausbildung einen sogenannten Einführungsworkshop. Dort haben wir uns mit Trainern der Commerzbank getroffen, uns besser kennengelernt, erstes Wissen vermittelt bekommen (IT der Commerzbank, Programme, etc.) usw. Dann kam der richtige Einstieg in den Ausbildungstag und man startet im Service-/Kassenbereich. Hier lernt man den richtigen Umgang mit der Kasse, knüpft erste Kundenkontakte, vereinbart Termine, hilft den Kunden in allen Fragen zum Thema Zahlungsverkehr, erledigt kleinere Aufgaben (z.B. Daueraufträge). In der zweiten Phase wird man in den Privatkundenbereich versetzt. Hier gehts dann in das Eingemachte. Kundenberatung im Bereich Einlagen, Wertpapier, Zahlungsverkehr, Kredit etc. Im Privatkundenbereich war ich sehr oft während meiner Ausbildung eingesetzt. Diese nötige Erfahrung konnte ich irgendwann so gut einsetzen, dass ich schon teilweise ganze Urlaubsvertretungen übernommen habe. Der dritte Bereich, in dem man standardmäßig eingesetzt wird, nennt sich Individualkunden. Hier werden die etwas vermögerenden Privatkunden betreut. Außerdem habe ich dort auch mein Immobilien/ Baufinanzierungswissen erweitern können. Ansonsten gibt es Wunsch-/Wahlbereiche die man sich gerne mal für ein paar Wochen anschauen kann: TFTS ( Electronic Banking, Zahlungsverkehr für Firmenkunden), ICLM (Anlagespezialisten für F-Kunden), Geschäftskundenbetreuung, Immo-Abteilung, Wertpapierspezialisten oder den Firmenkundenbereich allgemein.
Interessante Arbeiten
Lernerfahrung
Hilfestellung
Ausbilderbetreuung

Ausbildung intern
Atmosphäre und Unternehmenskultur
Grundsätzlich setzt die Commerzbank sich schon für eine tolle und gute Zusammenarbeit zwischen den Mitarbeitern und auch den Führungskräften ein, allerdings wird das dann nicht mehr wirklich von jedem umgesetzt. Ich kann pauschal sagen, dass ich teils sehr nette, aufgeschlossene Mitarbeiter kennengelernt aber aber auch wiederum das Gegenteil. Das wird wahrscheinlich in jedem Unternehmen so sein. Ansonsten kann man sich als Mitarbeiter der Commerzbank an Betriebssport etc teilnehmen. Öfters werden auch Mitarbeiterveranstaltungen geplant. Zur Lage hier am Dortmunder Hansaplatz ist überhaupt nichts auszusetzen. Wir liegen zentral und haben einen 2 -minütigen Fußweg in die Haupteinkaufsstraße. Dementsprechend ist das Verpflegungsangebot auch überdurchschnittlich. Wer Pasta, Pizza und Salate liebt wird sich im Vapiano ( 50m parallel zum Haupteingang) super wohlfühlen und "durchfuttern" können.
Verhalten Kollegen
Motivation im Unternehmen
Identifikation mit der Bank
Führungskultur

Bewerbung / Auswahlverfahren  
Ich habe mich damals schriftlich in Essen beworben und wurde dort auch zum Einstellungstest geladen. Diesen empfand ich als nicht sonderlich schwer aber teils waren schon anspruchsvolle Aufgaben (nach Zeit) dabei. Als ich diesen bestand konnte ich mich für ein Assementcenter in Dortmund entscheiden (liegt näher an meinem Wohnort) und hatte diesen Termin auch schon knapp eine Woche später als den Einstellungstest. Beim Assementcenter gabs als erstes eine Gruppendiskussion mit 4 Beteiligten, die gewertet wurde, danach gabs zwei Interviews. Eines zum Thema Schule, Beruf etc. und eines über dich selber (Stärken, Schwächen.. das übliche). Als letztes gabs ein Verkaufs- bzw. Beratungsgespräch. Diese ganzen Punkte wurden am Ende dann bewertet und so kam ich zu meiner Ausbildung. Ich habe auf jeden Fall einige Tipps für Bewerber: kommt gepflegt und angemessen gekleidet zum Gespräch, seit selbstbewusst und offen, überzeugt mit einer positiven Ausstrahlung.. und ganz wichtig: Bereitet euch vor. Informiert euch über das Unternehmen, in dem ihr womöglich anfangen werdet bzw. möchtet. Lernt nicht die ganze Internetseite auswendig- das könnte künstlich rüberkommen aber überlegt einfach wieso ihr bei der Commerzbank arbeiten möchtet und bringt das gut rüber im Gespräch.

Gesamtbewertung
Vorteile
Besonders gut gefallen hat mir Arbeit. Ich hatte Spaß an wirtschaftlichen Zusammenhängen und dem Umgang mit Finanzen und Geld. Und die Vergütung war auch super (muss auch mal gesagt werden). Ich habe zwei jetzige Freundinnen während meiner Ausbildung kennengelernt und bin darüber auch super froh.
Nachteile
Ich kam im Endeffekt mit meinem Chef nicht mehr allzu gut klar, nachdem ich ihm ein halbes Jahr vor meiner Abschlussprüfung mitgeteilt hatte, dass ich seiner Abteilung nicht bleiben werde und mich anders in der Commerzbank ortientieren werde (hatte auch schon einen Stelle sicher). Das war dann zum Ende hin eher unschön, weil er ziemlich gekränkt war und mir dann so mehr oder weniger deutlich machen wollte dass er mich ja nicht brauchen würde. Aber im nachhinein lach ich darüber. Solche Konflikte kommen in den besten Geschäftsbeziehungen vor.. Nein .. ach keine ahnung. Wenn ich ihn jetzt noch sehe grüßen wir uns und das wars.
Fazit
Grundsätzlich denke ich habe ich mich für den richtigen Start ins Berufsleben entschieden. Ich habe damals meinen Realschulabschluss gemacht und habe danach die Ausbildung bei der Commerzbank begonnen. Nun bin ich seit Januar fertig und wurde fest und unbefristet übernommen. Was will ich mehr? In der Ausbildung hatte ich Spaß, die Schule war in Ordnung und das ganze Thema Finanzen, Wirtschaft, etc. interessiert mich einfach. Für alle die eine anspruchsvolle Ausbildung, die sie fordert suchen ist es ist die Commerzbank genau das richtige. Seit euch nur drüber im Klaren, was euch erwartet. Zwei- bzw. Zweieinhalb Jahre Lernen, Lernen, Lernen. Seit bereit für neues und offen für alles. Die Ausbildung ist so abwechslungsreich, dass man einfach auch einen gewissen Spaß an der Tätigkeit mitbringen muss. Vielleicht sollte ich noch kurz etwas zu den Weiterbildungs-/entwicklungsmöglichkeiten und den Vergüten sagen. Was immer gut ist: Geht studieren (bin an der FernUni Hagen, Wirtschatfswissenschaften). Es kann euch nur weiterbringen. Ansonsten könnt ihr euch natürlich auch so hocharbeiten, allerdings dann indem ihr eure Vertriebsziele erreicht. Vergütung in der Ausbildung nachzulesen unter www. commerzbank.de und nach der Ausbildung bei TG5 (schaut euch im I-Net die Bankentariftabelle an).


Kommentare

 Keine Kommentare vorhanden!

Artikelkommentar schreiben

Nach oben
Zurück


Aktuelle Bankfachklasse

 Autor:
 anonym
 Datum:
 25.08.2009
 Anzahl gelesen:
 Bisher 14616 mal