Sitemap Impressum
 

Besucherstatistik
Gäste online: 35
Mitglieder online: 0

Studienempfehlungen:
Fachwirtstudium
Bankfachwirt-Online
Bankbetriebswirt-Studium
Infoveranstaltungen
Bankfachwirt Aktuell
Bankfachwirt Standorte
Bankfachwirt Struktur
Bankfachwirt Lernmedien
Bankfachwirt Service
Bachelor 8 Semester in Hamburg

Exklusiv
Prüfungsvorbereitung Bankkaufmann
Bankfachklasse
Fit für die IHK-Prüfung

Ergebnisse
Bankwirtschaft
Rechnungswesen
Sozialkunde
Zwischenprüfung

Neue Mitglieder
karl1860
Yushi
Neele1997
P-1999
Zilla

 Kommentar schreiben  Kommentare lesen

Erfahrungsbericht - "Dresdner Bank"

Allgemeine Informationen  
Name des Institus Dresdner Bank
Strasse Bremen
Ort 28757 Bremen
Web http://www.dresdner-bank.de
Zeitraum Ausbildung 08/2002 - 01/2005

Beschreibung der Arbeit
Tagesablauf
Jeden morgen um 9:00 Uhr bin ich in der Filiale. Zuerst wird die Kasse eröffnet und die Post zur Abholung bereit gemacht. Dann beginnt der Tag mit dem Kassengeschäft (Ein- und Auszahlungen, sich um die Wewehchen der Kunden kümmern). Am Nachmittag telefoniere ich mit den Kunden und lade sie zu Beratungsgesprächen ein, die ich dann auch mit ihnen führe. Meistens bin ich gegen 18:00 Uhr wieder zu Hause.
Interessante Arbeiten
Lernerfahrung
Hilfestellung
Ausbilderbetreuung

Ausbildung intern
Atmosphäre und Unternehmenskultur
Mein Team war/ist echt spitze. Ich habe immer Hilfestellung erhalten, ein offenes Ohr für Probleme war immer zur Stelle.
Verhalten Kollegen
Motivation im Unternehmen
Identifikation mit der Bank
Führungskultur

Bewerbung / Auswahlverfahren  
Während meiner Ausbildung habe ich viele verschiedene Stellen durchlaufen. Ich habe hinter die Kulissen gesehen und im Service Center gearbeitet; war in der Wertpapier- und Kreditabteilung. Ich habe mir einen guten Eindruck von der gesamten Bank verschaffen können. Der Einstellungstest war ziemlich leicht und trozt meiner schlechten Mathe-Kenntnisse bin ich gut vorangekommen. Seid einfach ihr selbst, offen und kontaktfreudig. Dann sollte es klappen :)

Gesamtbewertung
Vorteile
Wir hatten viele Seminare zu unterschiedlichsten Themen. Auch wenn es einem manchmal sehr viel vorkam, muss ich sagen, dass es mir in der Berufsschule und bei der Arbeit viel geholfen hat. Auch unser Bildungsteam hatte immer ein offenes Ohr und hat geholfen wo es konnte.
Nachteile
Wir (auch Azubis) müssen jeden Tag ein Fazit über die Aktivitäten des Tages abliefern. Somit ist man ständig unter Kontrolle.
Fazit
Insgesamt möchte ich die Zeit nicht missen. Ich habe sehr an Selbstbewusstsein und Menschenkenntnis gewonnen.


Kommentare

Durchschnittliche Leserbewertung: 
Vorbereitung auf die Seminare, pieps, 23.11.2004
Ja gut, man muss sich zwar auf die Seminare vorbereiten, aber das ist doch nicht so schwer! Aber was müsst ihr denn für Tests schreiben?? Wir mussten bei keinem Seminar n Test schreiben... :) Kenn ich gar nicht so.. ich fand die Seminare immer ganz lustig! Waren fachlich (meist) gut aufgebaut... und zur Ausbildung im Allgemeinen kann ich nur sagen TOP!!! Ist eine super Ausbildung. man bekommt laufend Seminare und Workshops... :) Ist doch nur gut! :)
Vorbereitung auf die Seminare, Linous, 08.11.2004
Also ich weiß ja nicht. ich finde die ganzen Workshops und Seminare einfach nur total schrecklich. Vor allem weil viele von uns dann dort immer übernachten müssen. Ich bin da zwar zum Glück nicht dabei aber ich hasse es dann ne ganze Woche lang jeden Tag vier Stunden im Zug zu sitzen. Und dann noch die ganzen blöden Eingangstest am Anfang jedes Workshops und dann noch des ganze Selbststudienmaterial. Ich hab eh so schon keine Zeit und dann muss man den ganzen Mist und die CBTs auch noch erledigen.

Artikelkommentar schreiben

Nach oben
Zurück


Aktuelle Bankfachklasse

 Autor:
 Kathi_Bremen
 Datum:
 05.11.2004
 Anzahl gelesen:
 Bisher 4487 mal